Kräuter-Wanderung: 1.4.2019: Wilde Ringelblumen im Kaiserstuhl

Seite 3


  

< < Zurück Start > >


Anemonen

Kaum im Wald angekommen, sehe ich viele Anemonen, auch Buschwindröschen genannt.


vielblütige Weißwurz

Der vielblütigen Weißwurz sieht man deutlich an, dass es ihr viel zu trocken ist, denn sie lässt den Kopf hängen.

Ab übermorgen wird es aber ein paar Tage lang regnen. Vielleicht geht es der vielblütigen Weißwurz und den anderen Pflanzen dann wieder besser.


Bärlauch

Nach kurzer Zeit entdecke ich auch Bärlauch. Obwohl es hier so trocken ist, wirkt der Bärlauch sehr zufrieden.

Mit der Bärlauch-Ernte sollte man hier aber sehr aufpassen....


Maiglöckchen

Denn hier wachsen auch jede Menge giftige Maiglöckchen heran.

In kurzer Zeit werden sich die Blätter entfalten, und dann sehen sich Bärlauch und Maiglöckchen-Blätter sehr ähnlich.

Man sollte sich also auskennen, bevor man Bärlauch erntet.


Veilchen

Bei den Veilchen muss man sich solche Sorgen nicht machen, denn sie sind sehr einfach zu erkennen.

Sie sind so entzückende kleine Frühlingsboten.


Scharbockskraut

Neben den Veilchen leuchtet die gelbe Blüte des Scharbockskrauts.

Leider ist die hübsche Scharbockskraut-Blüte ein Zeichen dafür, dass die Erntezeit für die Blätter vorbei ist.


Taubnessel

Die rote Taubnessel hat im letzten Winter gar nicht aufgehört zu blühen.

Jetzt ist sie aber regelrecht in Hochform und bildet teilweise ganze Pflanzen-Teppiche.


Zwischen den Weinbergen gehe ich auf Schleichwegen zurück in die Ebene.


Immergrün

An einer Böschung blüht das Immergrün.

Die Blüten sind so groß, dass ich vermute, dass es verwilderte Gartenpflanzen sind. Das wilde kleine Immergrün hat deutlich kleinere Blüten und gedeiht hier auch an manchen Stellen.


Weide

In der Ebene steht eine Gruppe von Weidenbäumen. Ob da wohl ein Teich ist?

Das ist jedoch nicht der Fall; vielleicht war hier früher mal ein Teich.


Auf meinem Weg zurück komme ich an einem Feld mit Obstbäumen vorbei.

Über den Bäumen sind Gestelle angebracht, über die man Folien spannen kann. Wahrscheinlich soll das vor Frostschäden schützen.


Schließlich komme ich zurück zum Brunnen.

Diese kleine Wanderung habe ich sehr genossen und freue mich schon auf die nächsten Ausflüge.


< < Zurück Start > >




Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up



Impressum - Datenschutzerklärung