Kräuter-Wanderung: Drei-Seen-Tour

  

Seite 3


Zu den Seiten 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7

An einer Stelle mit einem kleinen Strand habe ich eine herrliche Sicht über den Schluchsee.

Wie lang der See ist!

Ganz dahinten will ich hin und dann noch viel weiter.

Mein Weg führt mich erst mal wieder durch den Wald.

An einer sumpfingen Stelle neben dem Weg wächst Vergissmeinnicht.

Von weitem kann ich jetzt schon die Landzunge sehen, auf der der Unterkrummenhof inmitten von Wiesen steht.

Beim Unterkrummenhof können Wanderer einkehren und sich stärken.

Ausserdem ist er eine gute Zwischenetappe auf der Strecke hinten um den Schluchsee.

Am Wegesrand wachsen gelbe Korbblüten-Pflanzen.

Wenn ich nur wüsste, welche Art es ist.

Nach ausgiebigem Studium meiner Bestimmungsbücher bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es sich um den Herbst-Löwenzahn handeln könnte, der mit dem normalen Löwenzahn aber eher entfernt verwandt ist.

Dann entdecke ich einen grossen Fliegenpilz.

Er ist anscheinend schon etwas älter, denn an einer Hälfte verliert er schon ein wenig die Farbkraft.

Ein Schiff fährt immer wieder auf dem Schluchsee auf und ab.

Es handelt sich um ein Ausflugsschiff, das Seerundfahrten unternimmt.

Ein gemusterter weisser Schmetterling sitzt auf einer gelben Blume.

Er hält brav still, bis ich mein Foto geknipst habe und fliegt dann erst davon.

Der Unterkrummenhof kommt allmählich immer näher.

Auf dem Foto sieht es zwar nicht aus als wäre er näher gekommen, aber man kann sehen, dass inzwischen eine andere Bucht zwischen mir und dem Hof liegt.

An und neben einem Baumstumpf wächst eine Menge Pilze.

Alles ist voll mit den Pilzen.

Ein kleiner Bach rauscht zu Tal und etwas weiter unten in den See hinein.

Dies ist einer der grösseren Bäche, an denen ich vorbeikomme. An kleineren Bächen bin ich vorher schon mehrfach vorbeigekommen.

Auf einem kleinen Wiesenstück wächst eine Gruppe der Wald-Sternmiere.

Ihre hübschen weissen Blüten blinzeln aus dem Grün des Grases.

Weiter...