Bibhitaki

(Terminalia bellirica)

  

Bibhitaki

Bibhitaki ist eine asiatische Frucht, die eine wichtige Rolle in der Ayurveda-Heilkunde und anderen asiatischen Heiltraditionen spielt. Vor allem zusammen mit Amla und Haritaki ist Bibhitaki sehr beliebt, in der Pflanzenmischung Triphala, die als starkes Verjüngungsmittel gilt.

Aber auch allein angewendet hat Bibhitaki erstaunliche Heilkräfte. Die kleine Frucht wirkt nicht nur verjüngend, sondern hilft auch gegen Rachenerkrankungen und Verdauungsstörungen.



Steckbrief

Haupt-Anwendungen:
Anti Aging,
Heilwirkung:
abführend,
adstringierend,
antibakteriell,
antiseptisch,
appetitfördernd,
auswurffördernd,
beruhigend,
Expektorans,
krampflösend,
Laxans,
Anthelminthikum,
schleimlösend,
steinlösend,
Tonikum,
verjüngend,
zusammenziehend,
Anwendungsbereiche:
Arthrose,
Asthma,
Augenerkrankungen ,
Bronchitis,
chronischer Durchfall,
Darmkrämpfe,
Diabetes,
Dysenterie,
Erkältungen,
Heiserkeit,
Husten,
Halsschmerzen,
Katarrh,
Kehlkopfentzündung,
Laryngitis,
Migräne,
Parasiten,
Reizdarm,
Steinbildungen,
Verstopfung,
wissenschaftlicher Name:
Terminalia bellirica
Pflanzenfamilie:
Combretaceae = Flügelsamengewächse
englischer Name:
Beleric, bedda nuts (Samen)
andere Namen:
Belerische Myrobalane, samo phiphek, Bibhitaka
Verwendete Pflanzenteile:
Früchte
Inhaltsstoffe:
Sammelzeit:


Anwendung

Bibhitaki

Bibhitaki kann man wahlweise als Pulver oder Kapseln anwenden.

Die häufigste Art, Bibhitaki anzuwenden ist das Pulver.

Noch häufiger wird Bibhitaki zusammen mit Amla und Hariktaki in der Mischung Triphala angewendet.

Pulver

Bibhitaki-Pulver kann man im Handel kaufen, insbesondere im Internet.

Die tägliche Dosis liegt bei etwa einem gestrichenen Teelöffel pro Tag. Das Pulver kann man beispielsweise mit Wasser vermischen und einnehmen. Alternativ kann man das Pulver in Smoothies oder Müslis einarbeiten.

Kapseln

Etwas seltener als das Pulver werden auch Bibhitaki-Kapseln im Handel (Internet) angeboten.

Je nach Dosis in der einzelnen Kapsel (z.B. 500 mg) nimmt man täglich 1-2 Kapseln in Wasser ein.

Pulver mit Honig

Man kann das Pulver mit Honig vermischen und gegen Halsschmerzen und Heiserkeit einnehmen.

Mit dieser Mischung, in Wasser aufgelöst, kann man auch gurgeln.

Äußerlich

Äußerlich kann man eine Mischung aus Bibhitaki und Honig gegen Entzündungen und Infektionen anwenden, weil Bibhitaki antiseptisch wirkt.

Dazu macht man entweder eine Waschung oder einen Pastenumschlag.



Wirkung

Bibhitaki-Früchte wirken laut Ayurveda in erster Linie verjüngend.

Außerdem hat Bibhitaki etliche andere medizinische Wirkungen, die in erster Linie durch die Ayurveda-Heilkunde und andere asiatische Heiltraditionen begründet werden. Besonders wichtig unter diesen Wirkungen ist wohl die antibakterielle und antiseptische Wirkung, die man sich sowohl bei der innerlichen als auch bei der äußerlichen Anwendung zunutze machen kann.

Bibhitaki wirkt auch stark auf das Verdauungssystem. In höherer Dosis wirkt Bibhitaki abführend, in niedriger Dosis hilft Bibhitaki gegen Durchfall. Die Wirkung gegen Durchfall liegt unter anderem an der zusammenziehenden Eigenschaft (adstringierend) der Bibhitaki-Früchte. Zudem wirkt Bibhitaki krampflösend, weshalb es auch gegen Blähungen und Darmkrämpfe hilft.

Die adstringierende Wirkung hilft auch bei der Behandlung von Hals- und Rachenerkrankungen.

Durch die schleimlösende Fähigkeit von Bibhitaki kann man die Früchte auch zur Behandlung von allen Arten von Atemwegserkrankungen einsetzen.



Anwendungsgebiete

Anti-Aging

Das wichtigste Anwendungsgebiet von Bibhitaki-Früchten ist der gesamte Anti-Aging Bereich. Bibhitaki wirkt verjüngend auf alle Gewebe und kann daher gegen zahlreiche Altersbeschwerden angewendet werden.

Rachenerkrankungen / Atemwegserkrankungen

In Asien wird Bibhitaki auch häufig zur Behandlung von zahlreichen Atemwegsbeschwerden eingesetzt. Dabei spielen vor allem Rachenentzündungen und Kehlkopfentzündungen eine wichtige Rolle. Es hilft also gegen Halsschmerzen und Heiserkeit. Man kann aber auch eine gewöhnliche Erkältung mit Bibhitaki behandeln.

Darmerkrankungen

Ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet für Bibhitaki ist der Bereich der Verdauungskrankheiten, insbesondere Krankheiten des Darms.

Man kann sowohl Durchfall als auch Verstopfung mit Bibhitaki behandeln, je nach Dosis. In höherer Dosis wirkt Bibhitaki abführend und in normaler Dosis kann es gegen Durchfall helfen. Auch Blähungen, Darmentzündungen und Reizdarm kann man mit Bibhitaki behandeln, unter anderem weil Bibhitaki gegen Entzündungen und krampflindernd wirkt.



Geschichtliches / Regionales

Bibhitaki-Blüte

In der indischen Ayurveda-Heilkunde wird Bibhitaki seit Jahrhunderten als Heilpflanze eingesetzt. Besonders häufig wird es zusammen mit Amla und Haritaki zur beliebten Mischung Triphala verbunden.

Bibhitaki wird und wurde jedoch auch einzeln verwendet. Aus ayurvedischer Sicht wirkt Bibhitaki zusammenziehend, erhitzend und süß. Es verringert Pitta und Kapha und stärkt Vata.

In der Ayurveda-Heilkunde wird Bibhitaki als Aufguss, Abkochung, Paste und Pulver verwendet.

Auch in der Traditionellen Thailändischen Medizin (TTM) wird Bibhitaki auch gerne verwendet. In dieser Heilkunde wird Bibhitaki eingesetzt, um erregte Elemente zu beruhigen. Beispielweise wird sie eingesetzt, um Fieber zu senken. Bibhitaki wird auch verwendet, um Rachenerkrankungen, Augenerkrankungen und Hämorrhoiden zu behandeln. Die thailändische Medizin verwendet Bibhitaki also ähnlich wie die Ayurveda-Heilkunde.



Pflanzenbeschreibung

Bibhitaki-Baum

Bibhitaki wächst bevorzugt in tropischen Ländern.

Der Bibhitaki-Baum wird bis zu 30 Meter hoch. Man findet ihn in der Ebene und in leicht hügeligen Gelände. Häufig kommt er auch als Straßenbaum vor.

Die Blätter des Bibhitaki-Baums werden etwa 15 cm lang. Sie werden häufig als Tierfutter verwendet.

Die kleinen Blüten sind weißlich und haben fünf Blütenblätter. Sie wachsen in Trauben zusammen.

Aus den Blüten entwickeln sich die Bibhitaki-Früchte, die in der Heilkunde verwendet werden. Die Früchte sind bräunlich und werden 1 bis 2 cm groß.

In den Früchten findet man die ölreichen Samen. Sie haben einen Ölanteil von 40% und eignen sich für die Herstellung von Biodiesel.


Verbreitung / Vorkommen

Verbreitung Bibhitaki

Bibhitaki ist in Indien und Südostasien heimisch.

Zur Weltkarte