Haut-Unreinheiten

  

Hautunreinheiten: Talgdrüsenentzündung Hautunreinheiten sind meistens ein Folge der Störung in der Talgdrüsenproduktion.

Zu unreiner Haut, Mitessern oder Pickeln kommt es vor allem in der Pubertät, aber auch in anderen Phasen einer hormonellen Umstellung.

Auch Umweltgifte können Hautunreinheiten verursachen.

Hautunreinheiten mit Pickeln und Mitessern werden auch als Akne bezeichnet.

Achtung: Nicht mit schmutzigen Fingern an den Hautunreinheiten herummanipulieren!

Wann zum Arzt: Bei besonders starken Hautunreinheiten

Schulmedizin: Medikamente, z.B. Vitamin A Säure, Benzoylperoxid, Lichttherapie, Antibiotika, Antibaby-Pille, Pflegeprodukte mit Salicylsäure

Hausmittel: Kamillen-Dampfbad,

Hautpflege: Waschlotion, Syndet, Gesichtswasser, fettarme Cremes, Spezial-Make Up, Kein Waschlappen!

Kamille gegen unreine Haut

Kamille gegen Hautunreinheiten Die Kamille ist eine der wichtigsten Heilpflanzen gegen Hautunreinheiten, denn Kamille wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, austrocknend und mehr.

Man kann die Kamille folgendermaßen gegen Hautunreinheiten anwenden:

- als Dampfbad (1 Liter Kamillen-Tee in Schüssel, mit Handtuch bedeckt darüber beugen, ca. 15 Minuten)

- frischen, abgekühlten Kamille-Tee für Waschungen

- Kamillen-Tinktur eignet sich zum Betupfen einzelner Pickel und Hautunreinheiten


Wichtige Heilpflanzen:


Produkttipps
Produkttipps


Ätherische Öle:

Behandlung - Hausmittel:


Produkttipps

Produkttipps

Hausmittel Teebaum-Toner-Tabs gegen Hautunreinheiten

Siehe auch

Unsere Partnerprojekte: