Kombucha - der Teepilz



Navigation:

Home

Kräuterlexikon

Bestimmung

Krankheiten

Bachblüten

Blütenessenzen

Ätherische Öle

Rezepte

Salbenküche

Kräuterküche

Videos

Frühjahrskur

Anbau

Sprossen

Inhaltsstoffe

Glossar

Sammelkalender

Heiler

Report / Info

Suchen

Büchertipps

Projekte

Werben

Neu

Impressum


Unsere Bücher

Heilkräuter-Hausapotheke

Heilkräuter-Hausapotheke
von Eva Marbach
der Autorin dieser Webseite


Heilen mit Schwedenkräutern

Heilen mit Schwedenkräutern
von Eva Marbach


Heilen mit Propolis

Heilen mit Propolis
von Eva Marbach


Östrogen-Dominanz

Östrogen-Dominanz
von Eva Marbach


Erfolgreich abnehmen mit Schüssler-Salzen

Erfolgreich abnehmen mit Schüssler-Salzen
von Eva Marbach

Mehr Buchtipps...

Kombucha

Kombucha ist eine gelatineartige Masse, gebildet aus einer Unzahl verschiedener hefeartiger Pilze und Mikroben, die in Symbiose (=Lebensgemeinschaft) leben.

Ein gesunder Pilz ist weisslich oder leicht hellbraun und zäh und stabil. Er erinnert ein wenig an eine Schuhsohle oder eine große Knorpelscheibe. Hin und wieder produziert er bräunliche Schlieren, die man jedoch beim Ansetzen eines neuen Kombuchas leicht abwaschen kann.

Die "Arbeitsteilung" zwischen Hefepilzen und Bakterien sieht folgendermaßen aus:

Die Hefen vergären den Zucker zu Alkohol und bieten damit den Bakterien die Nahrungsgrundlage.

Die Bakterien verwandeln den Alkohol in Glucuronsäure, Milchsäure, Essigsäure und verschiedene Vitamine. Da das Getränk sauer ist, können sich nur die richtigen Bakterien in der Lösung halten. Außerdem produzieren die Bakterien eine zellulosehaltige gallertartige Masse, die den Pilz zusammenhält.


Zurück zur Kombuchaseite


  


Home Up



Impressum - Datenschutzerklärung