Video: Ringelblumen-Heilcreme


  

Ringelblumen-Heilcreme In diesem Video zeige ich, wie man eine Ringelblumen-Heilcreme selber machen kann.

Dauer: 2 Min 18 Sek


Bei Youtube anschauen


So macht man eine Ringelblumen-Heilcreme zur Wundheilung, mit nur 4 Zutaten.

Die Ringelblumen-Heilcreme ist eine wunderbare Ergänzung für die Hausapotheke, weil man mit ihr zahlreiche alltägliche Hautprobleme behandeln kann. Man kann sie als Haupt-Wundheilcreme im Haushalt einsetzen.

Als Gesichtscreme ist diese Creme weniger gut geeignet, weil sie eher fett und zäh ist und das Lanolin zu Hautunreinheiten führen kann.

Zutaten:

  • 30 ml Ringelblumen-Ölauszug
  • 15 gr Lanolin anhydrid (Wollwachs ohne Wasser)
  • 4 gr Bienenwachs
  • 30 ml Ringelblumentinktur

Der Ringelblumen-Ölauszug und die Ringelblumentinktur wurden bereits in zwei anderen Videos hergestellt:

Lanolin wird in dieser Creme als Emulgator verwendet. Es ist in der Lage, als Wasserphase eine Tinktur ohne weitere Wasserzugabe als Creme zu binden.

Anstelle vom Bienenwachs könnte man auch andere Konsistenzgeber verwenden, z.B. 8 gr Beerenwachs oder Kakaobutter, oder 10 gr Sheabutter.

Gutes Gelingen!



Text im Video (Transscript)

So macht man eine Ringelblumen-Heilcreme.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht: Ringelblumen-Öl und Ringelblumen-Tinktur, wie in früheren Videos hergestellt.
Außerdem Lanolin als Emulgator und Bienenwachs.

Das Ringelblumenöl wird in ein hitzefestes Glas gegossen.
Dazu kommt das Lanolin und das Bienenwachs.

Die Ringelblumentinktur wird in ein anderes Glas gegossen.

Beide Gläser werden in ein heißes Wasserbad gegeben.
Dort sollen die festen Bestandteile schmelzen.

Wenn es soweit ist, werden die Gläser wieder aus dem Wasserbad genommen.
Dann wird die Tinktur in das Glas mit der Fettphase gegossen und dabei umgerührt.

Solch eine Lanolin-Creme gelingt am besten, wenn man sie in ein kaltes Wasserbad stellt und mit dem Milchaufschäumer rührt.
Aber Rühren von Hand geht auch.
Wenn die Creme fest wird, rührt man mit dem Löffelstiel weiter.

Die Creme ist etwas zäh und verstreicht sich langsam.
Sie eignet sich zur Wundheilung und bei Ekzemen.
Als Gesichtscreme ist sie weniger geeignet.

Nun wird sie in eine Dose gefüllt.
Sie hat eine schöne Konsistenz bekommen und glänzt gelblich.
Sie hält sich bis zu mehrere Monate, wegen des Tinktur-Alkohols.
Die Dose wird verschlossen und beschriftet.

Gutes Gelingen!


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up