Video: Propolis-Handcreme


  

Propolis-Handcreme In diesem Video zeige ich, wie man eine Propolis-Handcreme macht.

Dauer: 2 Min 37 Sek


Bei Youtube anschauen


So macht man eine Handcreme mit Propolis zur Behandlung von stark strapazierten Händen und Putzmittelekzem.

Diese Handcreme ist dafür gedacht, die Schäden von geschädigten Händen zu behandeln. Damit sie helfen kann, sollte man sie mehrmals täglich und vor allem nach dem Duschen und abends vor dem Schlafengehen relativ dick einreiben und sanft einmassieren.

Zuerst hinterlässt die Creme einen leicht fettigen Film auf den Handflächen, aber der verschwindet schnell und dann kann man wieder alles anfassen.

Zutaten:

  • 60 ml Pflanzen-Öl, z.B. Rapsöl oder Olivenöl
  • 8 g Emulsan (Emulgator)
  • 2 g Bienenwachs
  • 5 g Lanolin anhydrid
  • 5 g Sheabutter
  • 70 ml Wasser
  • 5 ml Glycerin
  • 50 tr Propolis-Tinktur

Das Propolis hat eine heilende Wirkung auf die Haut, bekämpft außerdem Krankheitserreger und schützt die Haut vor neuen Attacken.

Das Bienenwachs überzieht die Haut mit einem leichten schützenden Film.

Lanolin und Sheabutter haben ausgeprägte hautheilende Kräfte.

Und das Glycerin wirkt feuchtigkeitsspendend auf die Haut.

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!



Text im Video (Transscript)

So macht man eine Handcreme mit Propolis zur Behandlung von stark strapazierten Händen und Putzmittelekzem.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht:
Öl, Bienenwachs, Lanolin, Sheabutter, den Emulgator Emulsan, Wasser, Glycerin und Propolis-Tinktur.

Zuerst wird das Öl in ein hitzefestes Glas gegossen.
Dazu kommt der Emulgator, das Bienenwachs und das Lanolin.
Die Sheabutter wird erst später dazugegeben, weil sie hitzeempfindlich ist.

Als nächstes wird das Glycerin zu dem Wasser in ein weiteres hitzefestes Glas gegeben.

Nun werden beide Gläser in ein heißes Wasserbad gestellt.
Dort sollen die festen Bestandteile schmelzen.
Umrühren beschleunigt den Schmelzvorgang.

Wenn alles geschmolzen ist, wird die Sheabutter dazugegeben.
Auch sie muss schmelzen.

Wenn es soweit ist, werden beide Gläser aus dem Wasserbad genommen.

Unter ständigem Rühren wird die Wasserphase in das Glas mit den fettigen Zutaten gegossen.

Dann kann man das Glas in ein kaltes Wasserbad stellen und für ein paar Minuten mit einem Milchaufschäumer rühren.
Bevor es zu schaumig wird, rührt man wieder mit der Hand weiter.

Sobald die Masse handwarm ist, kann man die Propolis-Tinktur eintropfen und unterrühren.

Dann ist die Creme fertig und kann abgefüllt werden.
Sie ist schön cremig und leicht gelblich geworden.

Man kann sie mehrmals täglich auf die Hände auftragen und einmassieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!

Bezugsquellen für Produkte, die im Video verwendet wurden:

Die meisten Gerätschaften und Zutaten kann man auch bei spinnrad.de bestellen. Auch in Apotheken kann man viele Kosmetik-Zutaten bestellen, aber das hängt von der Bestellbereitschaft der jeweiligen Apotheke ab.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up