Video: Heilpflanze: Lavendel - Kurz-Video


  

Heilpflanze: Lavendel - Kurz-Video In diesem Video stelle ich die Heilpflanze Lavendel kurz vor.

Dauer: 2:56


Bei Youtube anschauen


Dies ist ein kurzes Video über den Lavendel. Weitere Infos über die Weinraute: http://heilkraeuter.de/lexikon/lavendel.htm

Lavendel-Steckbrief:

  • Der Lavendel ist heimisch im Mittelmeer-Raum,
  • kommt in gemäßigtem Klima aber weltweit häufig als Zierpflanze vor.
  • Er wird zwischen 50 cm und 1 m hoch.
  • Lavendel ist eine mehrjährige Pflanze.
  • Die Blütenfarbe ist violett.
  • Die Blütezeit des Lavendels dauert von Juni bis August.
  • Verwendet werden die Blüten.
  • Lavendel hilft gegen: Unruhe, Schlaflosigkeit, Nervosität, Ekzeme und Wunden.

Musik: Happy Mandolin von Media Right Productions


Produkttipps



Text im Video (Transscript)

Der Lavendel

Der Duft und die Farbe des Lavendels erinnern an Urlaub in Südfrankreich, in der Provence.
Dort liegt im Sommer der herrliche Lavendelduft in der Luft
und man kann über endlose Lavendel-Felder blicken,
zumindest in manchen Gegenden der Provence,
wo der Lavendel im großen Stil angebaut wird.

Die Blüten des Lavendels sind klein und violett.
Sie stehen in Scheinähren auf langen, dünnen Stängeln.
Die Blätter sind schmal, wie Lanzetten geformt.

Der Lavendel gehört zu den Lippenblütlern
und ist daher verwandt mit dem Salbei und dem Thymian.

Gemeinsam mit diesen hat er auch die starken ätherischen Öle,
die für den Duft verantwortlich sind.
Der Duft des Lavendels ist aber ganz speziell.
Wer ihn einmal kennengelernt hat, wird ihn kaum wieder vergessen.

Lavendelduft wirkt entspannend und entkrampfend.
Er kann zwar noch viel mehr, aber die entspannende Wirkung ist besonders wichtig beim Lavendel.

Man kann die Lavendelblüten als Tee trinken,
aber besonders häufig wird das ätherische Lavendel-Öl verwendet,
in der Duftlampe oder in Badezusätzen und Kosmetika.
Darin wirkt er nicht nur entspannend, sondern auch wundheilend.

Beliebt sind auch kleine Kissen mit Lavendelblüten.
Man kann sie zur Mottenabwehr in den Schrank legen
oder man legt sie auf und neben das Kopfkissen, um den Schlaf zu fördern.
Lavendelkissen sind auch für unruhige Kinder geeignet,
wegen der Intensität des Duftes aber nur ein kleines Kissen
oder ein Stück vom Kopf entfernt.

Nun noch ein kurzer Steckbrief vom Lavendel:

Der Lavendel ist heimisch im Mittelmeer-Raum,
kommt in gemäßigtem Klima aber weltweit häufig als Zierpflanze vor.
Er wird zwischen 50 cm und 1 m hoch.
Lavendel ist eine mehrjährige Pflanze.
Die Blütenfarbe ist violett.
Die Blütezeit des Lavendels dauert von Juni bis August.
Verwendet werden die Blüten.
Lavendel hilft gegen: Unruhe, Schlaflosigkeit, Nervosität, Ekzeme und Wunden.




Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up