Video: Körpersahne selber machen - mit Zutaten aus dem Supermarkt


  

Körpersahne selber machen - mit Zutaten aus dem Supermarkt In diesem Video zeige ich, wie man eine Körpersahne mit Zutaten aus dem Supermarkt selber machen kann.

Dauer: 3:42


Bei Youtube anschauen


So macht man eine reichhaltige Körpersahne mit Zutaten aus dem Supermarkt. Mit nur 2 - 3 Zutaten.

Zutaten:

  • 90 g Pflanzenfett
  • 30 ml Öl
  • 5-10 Tr Backaroma Zitrone

Weil nicht jeder spezielle Kosmetikzutaten bestellen kann, beginne ich hiermit eine Serie von Videos mit Zutaten, die man im Supermarkt kaufen kann. Dadurch sind die Möglichkeiten natürlich eingeschränkt, aber ich arbeite an möglichst interessanten Rezepten.

Das Pflanzenfett in diesem Rezept kann man in großen Barren sehr preiswert kaufen. Es hat ausgesprochen pflegende Eigenschaften für die Haut.

Als Öl kann man ein normales Kochöl nehmen. Wenn eine Körpersahne ohne speziellen Ölgeruch haben will, nimmt man am besten ein raffiniertes Öl und kein kaltgepresstes. Die raffinierten Öle sind die billigen Öle. Geeignet und hautfreundlich ist beispielsweise Rapsöl.

Das Backaroma wird nur gebraucht, damit die Körpersahne zitronig duftet. Man kann es auch weglassen oder einen anderen Duft verwenden.

Mit der Körpersahne kann man den ganzen Körper einreiben, wenn die Haut trocken ist. Die Körpersahne eignet sich auch als Handcreme für trockene Hände und zur Pflege der Nagelhaut. Auch als Fußcreme ist die Körpersahne geeignet. Als Gesichtscreme ist die Körpersahne eher nicht geeignet, weil sie sehr fettig ist.

Dann fülle ich Körpersahne in eine Salbendose.

Die Körpersahne hält sich mehrere Monate bzw. so lange, wie die verwendeten Zutaten.

Nun noch beschriften und fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!


Produkttipps



Text im Video (Transscript)

So macht man eine Körpersahne mit Zutaten aus dem Supermarkt.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht:
90 g Pflanzenfett
30 ml Öl
5 - 10 Tr Backaroma Zitrone

Weil nicht jeder spezielle Kosmetikzutaten bestellen kann,
beginne ich hiermit eine Serie von Videos mit Zutaten, die man im Supermarkt kaufen kann.
Dadurch sind die Möglichkeiten natürlich eingeschränkt,
aber ich arbeite an möglichst interessanten Rezepten.

Das Pflanzenfett in diesem Rezept kann man in großen Barren sehr preiswert kaufen.
Es hat ausgesprochen pflegende Eigenschaften für die Haut.

Als Öl kann man ein normales Kochöl nehmen.
Wenn eine Körpersahne ohne speziellen Ölgeruch haben will,
nimmt man am besten ein raffiniertes Öl und kein kaltgepresstes.
Die raffinierten Öle sind die billigen Öle.
Geeignet und hautfreundlich ist beispielsweise Rapsöl.

Das Backaroma wird nur gebraucht, damit die Körpersahne zitronig duftet.
Man kann es auch weglassen oder einen anderen Duft verwenden.

Die Zutatenliste findet Ihr auch in der Infobox und auf meiner Webseite heilkraeuter.de

Zum Erhitzen verwende ich ein hitzefestes Becherglas.
Man kann aber auch ein sauberes Marmeladenglas verwenden.

Zuerst gebe ich das Pflanzenfett in das Glas.
Dazu kommt das Öl.
Das Backaroma kommt erst später dazu.

Nun stelle ich das Glas in ein heißes Wasserbad.
Dort soll das Pflanzenfett schmelzen.
Wenn es soweit ist, nehme ich das Glas aus dem Wasserbad raus.

Jetzt tropfe ich das Backaroma in die Mischung und rühre gut um.
Dann stelle ich das Glas in ein kaltes Wasserbad,
damit die Mischung schneller abkühlt.

Nun warte ich etwa 2-4 Stunden,
bis die Mischung erkaltet und erstarrt ist.

Man könnte die Mischung jetzt schon als weiche Salbe verwenden.
Aber ich will sie zur Körpersahne aufschlagen.
Dazu verwende ich einen Handmixer mit nur einem Rührstab,
denn das Glas ist zu eng für zwei Rührstäbe.

Mit dem Mixer rühre ich solange,
bis die Mischung sahnig und heller geworden ist.

Jetzt ist die Körpersahne fertig.
Man kann damit den ganzen Körper einreiben, wenn die Haut trocken ist.
Die Körpersahne eignet sich auch als Handcreme für trockene Hände
und zur Pflege der Nagelhaut.
Auch als Fußcreme ist die Körpersahne geeignet.
Als Gesichtscreme ist die Körpersahne eher nicht geeignet,
weil sie sehr fettig ist.

Dann fülle ich Körpersahne in eine Salbendose.

Die Körpersahne hält sich mehrere Monate
bzw. so lange, wie die verwendeten Zutaten.

Nun noch beschriften und fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen und
Gutes Gelingen!


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up