Video: Heilpflanze: Karde - Kurz-Video


  

Heilpflanze: Karde - Kurz-Video In diesem Video stelle ich die Heilpflanze Karde kurz vor.

Dauer: 2:23


Bei Youtube anschauen


Dies ist ein kurzes Video über die Karde. http://www.heilkraeuter.de/lexikon/karde.htm

Die Karde sieht aus wie eine Distel, ist es aber nicht, sondern gehört in eine eigene Pflanzenfamilie.

Karde-Steckbrief:

  • Sie ist in Europa verbreitet
  • und kommt häufig vor.
  • Sie wird über 2 m hoch.
  • Die Karde ist eine zweijährige Pflanze und blüht im zweiten Jahr.
  • Ihre Blütenfarbe ist violett.
  • Die Blütezeit geht von Juli bis August.
  • Verwendet werden die Wurzeln.
  • Karde hilft gegen: Borreliose-Folgen, Abwehrschwäche und Verdauungsschwäche.

Die Karde ist also nicht nur eine imposante Erscheinung, sondern sie hat auch interessante Heilwirkungen.

Musik: Happy Mandolin von Media Right Productions



Text im Video (Transscript)

Die Karde

Die Karde sieht aus wie eine Distel, ist es aber nicht,
sondern gehört in eine eigene Pflanzenfamilie.

Die Karde wird oft über 2 Meter hoch.
Sie hat lange, spitz zulaufende Blätter, die paarweise am Stängel wachsen.
Die Stachelblüten sind zuerst grün und beginnen dann von der Mitte aus violett zu blühen.
Die Blühzone wandert gleichzeitig nach oben und nach unten.

Später bleiben stachelige Blütenstände stehen,
die früher zum Kämmen der ungesponnenen Wolle verwendet wurden.
Das ist eine wichtige Vorbereitung vor dem Spinnen zu Garn.
Das Kämmen der Wolle nennt man auch "Karden",
was vom Gebrauch der Karde für diese Aufgabe zeugt.

Als Heilpflanze ist die Karde relativ unbekannt.
Weil ihr nachgesagt wird, dass sie gegen die Folgen der Borreliose helfen kann,
ist die Karde in den letzten Jahren jedoch deutlich bekannter geworden.
Kardenwurzel-Tinktur kann außerdem das Immunsystem stärken.
Auch die Verdauung kann mithilfe der Kardenwurzel gestärkt werden.

Man kann die Kardenwurzel als Tee oder als Tinktur einnehmen.

Nun noch ein kurzer Steckbrief über die Karde:
Sie ist in Europa verbreitet
und kommt häufig vor.
Sie wird über 2 m hoch.
Die Karde ist eine zweijährige Pflanze und blüht im zweiten Jahr.
Ihre Blütenfarbe ist violett.
Die Blütezeit geht von Juli bis August.
Verwendet werden die Wurzeln.
Karde hilft gegen: Borreliose-Folgen, Abwehrschwäche und Verdauungsschwäche.

Die Karde ist also nicht nur eine imposante Erscheinung,
sondern sie hat auch interessante Heilwirkungen.


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up