Video: Kapseln einfach selber füllen - Nahrungsergänzungsmittel zum Selbermachen


  

Kapseln einfach selber füllen - Nahrungsergänzungsmittel zum Selbermachen In diesem Video zeige ich, wie man Kapseln einfach selber füllen kann - Nahrungsergänzungsmittel zum Selbermachen.

Dauer: 4:28


Bei Youtube anschauen


So befüllt man Kapseln selber.

Zutaten:

  • Leere Kapseln
  • Beliebige Kräuter-Pulver

Viele Kräuter haben eine besonders gute Wirkung, wenn man sie als Pulver einnimmt. Manche davon kann man über das Müsli streuen oder zum Kochen verwenden, andere schmecken nicht gut oder sind zu intensiv, um das zu tun. Dann nimmt man die Kräuter am besten als Kapseln ein.

Solche Kapseln kann man für Nahrungsergänzungsmittel kaufen. Diese Kapseln lassen sich sehr einfach selber befüllen. Das ist häufig preiswerter als fertige Kapseln und man kann auch Kapseln herstellen, die man nicht fertig kaufen kann.

Leere Kapseln kann man in verschiedenen Größen kaufen. Es gibt sie wahlweise aus Gelatine oder vegetarisch aus Cellulose. Manche Kapseln bekommt man in Apotheken, andere kann man im Internet bestellen.

Als Beispiel-Kräuter-Pulver verwende ich in diesem Video Maca-Pulver, das mir geschmacklich nicht so zusagt. Auch Kurkuma, Zimt, Galgant und viele andere Kräuter eignen sich für die Kapselbefüllung.

Eine einfache Möglichkeit, die Kapseln zu befüllen, ist das Füllen einzelner Kapseln von Hand. Leider ist diese Fülltechnik relativ mühsam und man bekommt sehr pulverige Hände.

Eine effektivere Methode ist das Befüllen mit einem Kapselfüllgerät. Mit meinem Kapselfüllgerät kann man 24 Kapseln gleichzeitig befüllen. Das Befüllen geht einfach und relativ schnell.

Viel Spaß beim Nachmachen und Gutes Gelingen!


Produkttipps



Text im Video (Transscript)

So befüllt man Kapseln selber.
Ich zeige wie es geht.

Man braucht:
Leere Kapseln
Beliebige Kräuter-Pulver

Viele Kräuter haben eine besonders gute Wirkung, wenn man sie als Pulver einnimmt.
Manche davon kann man über das Müsli streuen oder zum Kochen verwenden, andere schmecken nicht gut oder sind zu intensiv, um das zu tun.
Dann nimmt man die Kräuter am besten als Kapseln ein.

Solche Kapseln kann man für Nahrungsergänzungsmittel kaufen.
Diese Kapseln lassen sich sehr einfach selber befüllen.
Das ist häufig preiswerter als fertige Kapseln und man kann auch Kapseln herstellen, die man nicht fertig kaufen kann.

Leere Kapseln kann man in verschiedenen Größen kaufen.
Es gibt sie wahlweise aus Gelatine oder vegetarisch aus Cellulose.
Manche Kapseln bekommt man in Apotheken, andere kann man im Internet bestellen.

Als Beispiel-Kräuter-Pulver verwende ich in diesem Video Maca-Pulver, das mir geschmacklich nicht so zusagt.
Auch Kurkuma, Zimt, Galgant und viele andere Kräuter eignen sich für die Kapselbefüllung.

Eine einfache Möglichkeit, die Kapseln zu befüllen,
ist das Füllen einzelner Kapseln von Hand.
Dazu öffne ich die Kapsel und ziehe die größere Hälfte durch das Kräuter-Pulver.
Dann stopfe ich das Pulver mit einem Essstäbchen, damit mehr Pulver in die Kapsel passt.
Wenn genug Pulver in der Kapsel ist, verschließe ich sie wieder mit der anderen Hälfte.

Die Kapsel ist jetzt fertig befüllt.

Leider ist diese Fülltechnik relativ mühsam und man bekommt sehr pulverige Hände.

Eine effektivere Methode ist das Befüllen mit einem Kapselfüllgerät.
Ein einfaches Kapselfüllgerät besteht aus verschiedenen Teilen, ist aber handbetrieben.

Es gibt einen Stopfer, eine Karte zum Ausstreichen,
ein oberes Kapselteil und ein unteres Kapselteil.
Dazu noch einen Ständer für das untere Kapselteil.
Bei beiden Kapselteilen kann man drücken, um die Kapseln auszuwerfen.

Mit diesem Kapselfüllgerät kann man 24 Kapseln gleichzeitig befüllen.

Das Befüllen geht einfach und relativ schnell.

Zuerst stelle ich das untere Kapselteil auf den Ständer und in einen tiefen Teller.
Daneben stelle ich das obere Kapselteil.

Nun öffne ich nach und nach die Kapseln.
Das größere Teil stecke ich in das untere Kapselteil
und das kleinere Teil in das obere Kapselteil.
Jeweils mit der Öffnung nach oben.

Wenn alle Kapselhälften in den entsprechenden Löchern stecken, beginnt das Befüllen.

Ich gebe einen gehäuften Teelöffel auf das untere Kapselteil.
Mit dem Löffel und dann mit der Karte verstreiche ich das Pulver, sodass sich die Kapsel füllen.
Das überschüssige Pulver schütte ich zurück in das Pulver-Schüsselchen.

Mit dem Stopfer drücke ich das Pulver zusammen.
Diesen Befüll- und Stopfvorgang wiederhole ich noch zwei bis drei Mal.

Dann nehme ich das untere Kapselteil aus dem Teller und vom Ständer runter.
Nun lege ich das obere Kapselteil auf das untere, sodass die Kapselöffnungen zusammen finden.

Am Rand halte ich fest und drücke nach unten.
Dadurch drückt die untere Drückvorrichtung die unteren Kapselhäften in die oberen rein.

Jetzt stecken die Kapseln im oberen Kapselteil.

Mithilfe der oberen Drückvorrichtung drücke ich die Kapseln raus.

Nun sind die Kräuter-Kapseln fertig. Sie sehen richtig professionell aus.

Man kann sie zusammen mit Wasser einnehmen.
Wie viel und wie oft, hängt von den jeweiligen Kräutern ab.

Viel Spaß beim Nachmachen und
Gutes Gelingen!



Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up