Video: Heiße Zitrone gegen Erkältung


  

Heiße Zitrone In diesem Video zeige ich, wie man eine heiße Zitrone macht.

Dauer: 1 Min 22 Sek


Bei Youtube anschauen


So macht man eine heiße Zitrone gegen Erkältungen und vermeidet häufige Irrtümer.

Zutaten:

  • 1 Zitrone
  • 1 Tl Honig
  • 1 Tasse heißes Wasser

Über die heiße Zitrone kursieren mehrere Irrtümer:

Irrtum 1: Man soll kein heißes Wasser nehmen, weil das das Vitamin C zerstört.

Richtig ist, dass Vitamin C deutlich hitzebeständiger ist, als immer wieder behauptet wird. Das Vitamin C wird zerstört, wenn Nahrungsmittel zu lange gelagert werden. Außerdem wird beim Kochen viel Vitamin C mit dem Kochwasser weggeschüttet, weil das Vitamin C aus den Nahrungsmitteln in das Wasser übergeht. Aber wenn man kein Wasser wegschüttet, bleibt das Vitamin C in der Mahlzeit erhalten.

Daher kann man ruhig heißes Wasser für die heiße Zitrone nehmen, es muss aber nicht kochen. Bis man den Honig einrührt, ist es meist schon soweit abgekühlt, dass auch der Honig die kurze Hitzeeinwirkung aushält.

Irrtum 2: Bei der heißen Zitrone wirkt nur das Vitamin C und darum ist sie unsinnig.

Wenn es wirklich nur das Vitamin C wäre, das eine heiße Zitrone wirksam macht, könnte man tatsächlich besser eine Vitamin-C-Tablette nehmen oder eine Frucht essen. Zumal Vitamin C eher vorbeugend wirkt als bei einer akuten Erkältung.

Aber bei der heißen Zitrone wirkt auch der Dampf des heißen Getränks auf die gereizten Schleimhäute, wie eine kleine Inhalation. Die Säure der Zitrone geht einem durch und durch, sodass der Körper seine Reserven mobilisiert. Und der Honig hat auch eine ganze Reihe von heilenden Inhaltstoffen, die Krankheitserreger vertreiben und Schleimhäute heilen.

Gute Besserung!



Text im Video (Transscript)

So macht man eine heiße Zitrone.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht: Eine Zitrone, Honig und heißes Wasser.

Das heiße Wasser wird in eine Tasse gegossen.
Dazu kommt der Zitronensaft.
Und dann wird der Honig dazu gegeben.

Die heiße Zitrone enthält nicht nur Vitamin C, sondern wirkt auch durch den Wasserdampf und den Honig.

Gute Besserung.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up