Video: Ellenbogen-Creme selber machen - gegen extrem trockene Hautstellen


  

Ellenbogen-Creme selber machen - gegen extrem trockene Hautstellen In diesem Video zeige ich, wie man eine Ellenbogen-Creme selber machen kann - gegen extrem trockene Hautstellen.

Dauer: 3:23


Bei Youtube anschauen


So macht man eine extrem fettreiche Creme, die für alle besonders trockenen Hautstellen geeignet ist. Daher nenne ich sie Ellenbogen-Creme.

Zutaten:

  • 80 ml Öl
  • 12 g Lanolin
  • 30 g Kakaobutter
  • 16 g Sheabutter
  • 24 ml Wasser
  • 10 tr Lavendelöl
  • 15 tr Konservierungsmittel, z.B. Biokons

Das Lanolin dient in diesem Rezept als Emulgator und ist daher eine unverzichtbare Zutat.

Die Creme ist weich und fettreich und schmilzt beim Auftragen auf die Haut. Sie pflegt extrem trockene Hautpartien, wie unter anderem die Ellenbogen.

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!


Produkttipps



Text im Video (Transscript)

So macht man eine extrem fettreiche Creme,
die für alle besonders trockenen Hautstellen geeignet ist.
Daher nenne ich sie Ellenbogen-Creme.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht:
80 ml Öl
12 g Lanolin
30-32 g Kakaobutter
16 g Sheabutter
24 ml Wasser
10 tr Lavendelöl
15 tr Konservierungsmittel, z.B. Biokons

Das Lanolin dient in diesem Rezept als Emulgator
und ist daher eine unverzichtbare Zutat.

Die Zutatenliste findet Ihr auch in der Infobox und auf meiner Webseite heilkraeuter.de.

Zuerst gieße ich das Öl in ein hitzefestes Glas.
Dazu kommt das Lanolin und die Kakaobutter.

Die hitzeempfindliche Sheabutter kommt erst später dazu.

Das Wasser ist bereits in einem hitzefesten Glas.

Beide Gläser stelle ich in ein heißes Wasserbad.
Dort sollen die festen Zutaten schmelzen.
Wenn es soweit ist, gebe ich die Sheabutter dazu.
Auch sie soll schmelzen, aber auf keinen Fall darf sie zu heiß werden.
Wenn alles geschmolzen ist, nehme ich die Gläser aus dem Wasserbad raus.

Unter ständigem Rühren gieße ich das Wasser in die Fettphase.
Damit die Creme schneller fertig wird, stelle ich sie in ein kaltes Wasserbad.
Nun rühre ich mit einem Milchaufschäumer weiter, bis die Creme handwarm ist.
Jetzt kann ich die ätherischen Öle und das Konservierungsmittel eintropfen und unterrühren.

Die Creme ist immer noch ziemlich flüssig.
Das liegt an der vielen Kakaobutter, die erst allmählich andickt.
Ich fülle die Creme in eine Dose und stelle sie für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

Weil die Creme so flüssig ist, kann man sie auch einfach in eine leere Tube abfüllen.
Die Tube stelle ich in ein kleines Glas, damit sie aufrecht steht.
Zum Befüllen nehme ich die trichterartige Spitze einer Garnierspritze zum Backen.
Die Creme läuft langsam in die Tube.
Sobald sie voll ist, verschließe ich sie und lege auch sie in den Kühlschrank.

Die Creme ist weich und fettreich und schmilzt beim Auftragen auf die Haut.
Sie pflegt extrem trockene Hautpartien, wie unter anderem die Ellenbogen.

Nun noch beschriften und fertig.

Viel Spaß beim Nachmachen und
Gutes Gelingen!


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up