Video: Bienenwachs-Salbe - Grundrezept


  

Bienenwachs-Salbe Dieses Video zeigt, wie man eine Bienenwachs-Salbe selber macht.

Dauer: 1 Min 27 Sek


Bei Youtube anschauen



So macht man ganz einfach eine Bienenwachs-Salbe mit nur 2 Zutaten.

Dieses Video gehört zu einer Reihe von Salben-Grundrezepten mit unterschiedlichen Konsistenzgebern.

Bienenwachs ist der klassische Konsistenzgeber einer modernen selbstgemachten Salbe.

Eine Bienenwachs-Salbe wird angenehm weich und sehr gut streichfähig. Das Bienenwachs bildet einen leichten Schutzfilm auf der Haut, was zum Beipiels bei Wetterschutz-Salben sehr erwünscht ist. Bei anderen Anwendungszwecken ist der Schutzfilm jedoch eher weniger erwünscht.

Die Bienenwachssalbe ist nicht als normale Tagescreme fürs Gesicht geeignet. Dazu ist sie zu fettig. Als Gesichtscreme eignen sich besser Cremes, die einen gewissen Wasseranteil enthalten und mithilfe eines Emulgators hergestellt werden.

Als Schutzcreme für Gesicht, Hände, Füße und besonders trockene Hautstellen ist die Bienenwachs-Salbe jedoch sehr gut geeignet. Außerdem ist sie eine gute Basis für Kräutersalben aller Art.

Zutaten:

  • 100 ml Pflanzenöl (ca. 25 TL)
  • 6 gr Bienenwachs (ca. 1,5 TL)

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!


Text im Video (Transscript)

So macht man eine Bienenwachs-Salbe.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht:

100 ml Pflanzenöl und 6 gr Bienenwachs.

Die Zutatenliste findet man auch in der Infobox und auf meiner Webseite naturkosmetik-selbstgemacht.de.

Das Bienenwachs und das Öl werden in ein hitzefestes Glas gegeben.

Dieses Glas stellen wir in ein heißes Wasserbad.
Dort soll das Bienenwachs schmelzen.
Das ist ab etwa 60°C der Fall.
Umrühren hilft beim Schmelzvorgang, weil man dabei die Hitze besser verteilt.

Wenn das Bienenwachs geschmolzen ist, wird das Glas aus dem Wasserbad genommen.

Jetzt könnte man ätherische Öle hinzufügen und einrühren, wenn man will.

Dann wird die Salbe in einen Salbentiegel abgefüllt.
Dort kann sie abkühlen und aushärten.

Nach etwa 6 Stunden ist die Salbe fest geworden.

Jetzt kann man sie zur Hautpflege nutzen.

Die Salbe hält sich etwa ein Jahr.

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!

Bezugsquellen für Produkte, die im Video verwendet wurden:

Die meisten Gerätschaften und Zutaten kann man auch bei spinnrad.de bestellen. Auch in Apotheken kann man viele Kosmetik-Zutaten bestellen, aber das hängt von der Bestellbereitschaft der jeweiligen Apotheke ab.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up