Rosen-Lotion


  

Die Rosenlotion ist als Bodylotion für den ganzen Körper bei trockener Haut geeignet.

Vor allem die darin enthaltene Sheabutter und der Harnstoff machen trockene Haut geschmeidig und fördern die Feuchtigkeit in den oberen Hautschichten. Wer keine trockene Haut hat, kann beide Zutaten auch weglassen.

Den Rosen-Ölauszug kann man mit getrockneten Rosenknospen ansetzen, die man mindestens 6 Wochen lang im Öl ziehen lässt. Als Basis-Öl eignen sich Mandelöl oder Jojobaöl, aber auch schlichtes Rapsöl ist geeignet. Olivenöl passt eher nicht, weil es sonst den zarten Rosenduft komplett übertönt.

Da ätherisches Rosenöl fast unerschwinglich teuer ist, kann man auch naturidentisches Rosenöl verwenden, das ungefähr in der Preisklasse von anderen ätherischen Ölen liegt. Das naturidentische Rosenöl entspricht chemisch gesehen dem echten Rosenöl, wird aber nicht aus echten Rosen hergestellt und erreicht auch nicht ganz die Klasse eines echten ätherischen Rosenöls.

Vom Harnstoff kann man zwischen 5 gr bis 20 gr verwenden, je nachdem wie trocken die Haut ist.




Zutaten

Anleitung

  1. Vermisch Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.
  2. Vermisch Wasser und den Harnstoff in einem Glas zur Wasserphase.
  3. Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.
  4. Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
  5. Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
  6. Rühren, rühren, rühren, vor allem auch, wenn die Lotion puddingartige Konsistenz annimmt.
  7. Du kannst wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers kannst du die warme Lotion beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.
  8. Rühr bis die Lotion auf Handwärme abgekühlt ist.
  9. Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel.
  10. Tropf die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel unter ständigem Rühren in die Lotion.
  11. Füll die Lotion in eine geeignete Flasche.
  12. Verschliess die Flasche und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.
  13. Wenn du die Lotion im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.


Anleitung mit Fotos


Stell die Zutaten bereit.

Vermisch Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.

Vermisch Wasser und den Harnstoff in einem Glas zur Wasserphase.

Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.


Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.

Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.

Rühren, rühren, rühren.

Du kannst wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers kannst du die warme Lotion beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.


Rühr bis die Lotion auf Handwärme abgekühlt ist.

Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel.

Tropf die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel unter ständigem Rühren in die Lotion.


Füll die Lotion in eine geeignete Flasche.

Verschliess die Flasche und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.

Wenn du die Lotion im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.




Home Up