Kräuter-Heilcreme


  

Die Kräuter-Heilcreme bezieht ihre heilsamen Wirkungen vor allem aus den Kräutern, mit denen das verwendete Kräuteröl und die Hauttinktur angesetzt wurden.

Aber auch das Bienenwachs und die ätherischen Öle fördern die Heilung der Haut.

Man kann diese Creme als Allround-Heilcreme verwenden zur Behandlung von oberflächlichen Wunden, Schürf-, Riss-, Platz- und Kratzwunden, Ekzeme und leichte Verbrennungen.

Folgende Kräuter werden für die Creme verwendet:

Man kann die Kräuter auch anders zusammenstellen. Selbst wenn man nur jeweils eines der Kräuter benutzt, gibt es eine gute Heilcreme.




Zutaten

Ätherische Öle:

  • 25 Tr. Benzoe-Öl
  • 25 Tr. Lavendel
  • 25 Tr. Thymian
  • 25 Tr. Teebaum

Anleitung

  1. Vermisch Öl, Wachs und Tegomuls in einem Glas zur Fettphase.
  2. Vermisch Wasser und die Hauttinktur in einem Glas zur Wasserphase.
  3. Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.
  4. Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
  5. Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
  6. Rühren, rühren, rühren, vor allem auch, wenn die Creme puddingartige Konsistenz annimmt.
  7. Rühr bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.
  8. Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle.
  9. Tropf die ätherischen Öle unter ständigem Rühren in die Creme.
  10. Füll die Creme in Salbentiegel.
  11. Verschliess die Salbentiegel und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.
  12. Wenn du die im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.


Anleitung mit Fotos


Stell die Zutaten bereit.

Vermisch Öl, Wachs und Tegomuls in einem Glas zur Fettphase.

Vermisch Wasser und die Hauttinktur in einem Glas zur Wasserphase.

Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.


Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.

Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.

Rühren, rühren, rühren, vor allem auch, wenn die Creme puddingartige Konsistenz annimmt.

Rühr bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.

Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle.

Tropf die ätherischen Öle unter ständigem Rühren in die Creme.


Füll die Creme in Salbentiegel.

Verschliess die Salbentiegel und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.

Wenn du die im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.




Home Up