Hamamelis-Salbe


  

Hamamelis-Salbe Hamamelis als Heilpflanze für die Haut ist auch ein beliebter Bestandteil in Cremes und Salben.

Durch die ätherischen Öle und die Gerbstoffe, die in Rinde und Blättern der Hamamelis enthalten sind, eignet sich die Hamamelis zur Behandlung von Ekzemen und Wunden.

In einer reinen Fettsalbe sind als Wirkstoffe vorwiegend die ätherischen Öle der Hamamelis enthalten.

Die Gerbstoffe sind nämlich wasserlöslich und daher nicht im Ölauszug enthalten. Man findet die Gerbstoffe nur in Tees und Tinkturen aus der Hamamelis.

In diesem Salben-Rezept sind 20 Tropfen Hamamelis-Tinktur enthalten. Dadurch ist sie schon fast eine Emulsion, also eine Creme, aber nur fast. Die Menge der Tropfen ist nämlich ziemlich gering. Durch die Tinktur enthält die Salbe auch ein wenig Gerbstoffe.

Für eine intensivere Hamamelis-Zubereitung siehe: Hamamelis-Creme




Zutaten

  • 50 ml Hamamelis-Ölauszug (Hamamelis-Blätter oder -Rinde in Öl eingelegt)
  • 3 gr Bienenwachs
  • 20 Tr Hamamelis-Tinktur

Anleitung

  1. Stell die Zutaten bereit.
  2. Gib den Hamamelis-Ölauszug zusammen mit dem Bienenwachs in ein hitzefestes Glas.
  3. Stell das Glas in ein Wasserbad.
  4. Warte, bis das Bienenwachs geschmolzen ist.
  5. Nimm die Salbe dann aus dem Wasserbad.
  6. Tropf die Hamamelis-Tinktur unter Rühren in die heisse Salbe.
  7. Giess die flüssige Salbe in ein Salbentöpfchen.
  8. Damit sich die Tinktur mit der Salbe verbindet, muss die Salbe bis zum Erkalten ab und zu umgerührt werden.
  9. Am besten nimmt man dazu ein sehr dünnes Gerät zum Umrühren, beispielsweise einen Zahnstocher.
  10. Wenn die Salbe kühl geworden ist, ist sie weitgehend fest aber gut streichfähig geworden.
  11. Verschliess das Salbendöschen.
  12. Beschrifte das Salbendöschen mit Inhalt und Datum.


Anleitung mit Fotos


Stell die Zutaten bereit.

Gib den Hamamelis-Ölauszug zusammen mit dem Bienenwachs in ein hitzefestes Glas.

Stell das Glas in ein Wasserbad.

Warte, bis das Bienenwachs geschmolzen ist.

Nimm die Salbe dann aus dem Wasserbad.


Tropf die Hamamelis-Tinktur unter Rühren in die heisse Salbe.

Giess die flüssige Salbe in ein Salbentöpfchen.

Damit sich die Tinktur mit der Salbe verbindet, muss die Salbe bis zum Erkalten ab und zu umgerührt werden.

Am besten nimmt man dazu ein sehr dünnes Gerät zum Umrühren, beispielsweise einen Zahnstocher.


Wenn die Salbe kühl geworden ist, ist sie weitgehend fest aber gut streichfähig geworden.

Verschliess das Salbendöschen.

Beschrifte das Salbendöschen mit Inhalt und Datum.

Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.




Home Up