Figur-Creme mit Wollwachsalkoholen


  

Mit der Figur-Creme kannst du bei einer Schlankheitskur deine Problemzonen einreiben um an diesen Stellen das Abnehmen besonders zu fördern und das Gewebe zu straffen.

Abnehmen mit straffem Gewebe

Jeder, der schon einmal stärker abgenommen hat, kennt das Phänomen, dass man anschliessend quasi zuviel Haut hat und diese schlackert um den frisch erschlankten Körper herum. Um dieses Problem möglichst zu verhindern und eine Straffung der Problemzonen zu fördern, wurde dieses Creme-Rezept entwickelt.

Ausserdem kann die Figur-Creme bei regelmässiger Benutzung Orangenhaut lindern.

Anwendung

Massiere die Figur-Creme ein bis zwei Mal täglich in deine persönlichen Problemzonen ein. Weder zu kräftig, noch zu sanft, gerade so, das das Gewebe belebt wird und sich gut anfühlt.

Kräuter

Die für das Kräuter-Öl und die Tinktur verwendeten Kräuter sind Efeu, Gundermann und Schöllkraut, die sich alle günstig auf Orangenhaut und Fettpolster auswirken.

Ätherische Öle

Die verwendeten ätherischen Öle regen die Durchblutung an und helfen so bei der Straffung und dem Abbau der Fettzellen.

Alternativen

Alternativ zu dieser Figur-Creme kannst du auch die Efeu-Salbe verwenden, die jedoch einen höheren Fettgehalt aufweist.




Zutaten

  • 30 ml Figur-Öl
  • 5 gr Wollwachsalkohole
  • 2 gr Bienenwachs
  • 5 ml Figur-Tinktur (siehe Figur-Öl)
  • 25 ml Wasser (Aqua dest. oder Mineralwasser)
  • Evtl. Konservierungsmittel nach Wahl (siehe Haltbarkeits-Seite)

    Ätherische Öle
  • 15 Tr. Rosmarin
  • 15 Tr. Zypresse
  • 10 Tr. Zimt

Anleitung

  1. Vermisch Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.
  2. Giess das Wasser in ein anderes Glas als Wasserphase.
  3. Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.
  4. Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
  5. Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
  6. Rühren, rühren, rühren.
  7. Du kannst wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers kannst du die warme Creme beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.
  8. Rühr bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.
  9. Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel.
  10. Tropf die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel unter ständigem Rühren in die Creme.
  11. Füll die Creme in Salbentiegel.
  12. Verschliess die Salbentiegel und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.
  13. Wenn du die Creme im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.


Anleitung mit Fotos


Stell die Zutaten bereit.

Vermisch Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.

Vermisch Wasser und die Tinktur in einem Glas zur Wasserphase.

Stell beide Gläser in ein heisses Wasserbad.


Erhitze beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.

Giess dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.

Rühren, rühren, rühren.

Du kannst wahlweise mit der Hand oder mit einem Mixer rühren. Bei Verwendung des Mixers kannst du die warme Creme beim Rühren in ein kaltes Wasserbad stellen, dann geht das Abkühlen schneller.


Rühr bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.

Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel.

Tropf die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel unter ständigem Rühren in die Creme.


Füll die Creme in Salbentiegel.

Verschliess die Salbentiegel und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.

Wenn du die Creme im Kühlschrank aufbewahrst, hält sie sich länger als ungekühlt.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.




Home Up