Zwiebel-Sirup


  

Wenn man zwar Zwiebeln im Haus hat, aber keinen Honig und trotzdem etwas gegen Husten unternehmen will, kann man Zwiebel-Sirup auch mit Zucker zubereiten, anstelle von Honig.

Allerdings sollte man beachten, dass Honig ausgeprägte eigene heilende Wirkstoffe hat, was man vom Zucker nun wirklich nicht sagen kann.

Daher gilt - wenn Honig vorhanden ist: Zwiebel-Honig zubereiten!

Gegen Husten eignet sich im Notfall jedoch auch der Zwiebel-Sirup mit Zucker.

Zutaten

  • Eine Zwiebel
    Die Zwiebel ist nur aus optischen Gründen rot.
    Normale Zwiebeln funktionieren genauso gut.
  • ca. 3 EL Zucker



Video

In einem Video zeige ich, wie man das Hausmittel Zwiebel-Sirup gegen Husten zubereiten kann.

Dauer: 1 Min 41 Sek


Bei Youtube anschauen

Zur Seite des Videos mit Transscript (Text des Videos)


Anleitung

  1. Lege die Zutaten bereit.
  2. Den Zucker habe ich bereits ins Glas gefüllt, weil eine Zuckertüte auf dem Foto nicht gut aussehen würde.
  3. Schneide die Zwiebel in feine Würfel.
  4. Füll die Zwiebelwürfel in ein Glas.
  5. Vermische die Zwiebelstücke mit dem Zucker.
  6. Verschliesse das Glas und lass die Mischung für 6 bis 24 Stunden ziehen.
  7. Nach der Ruhezeit hat sich Flüssigkeit im Glas abgesetzt.
  8. Wenn man das Glas öffnet, kann man sehen, wie die Zwiebelstücke quasi in dem Zwiebelsirup schwimmen.
  9. Man kann den Zwiebelsirup jetzt einfach aus dem Glas löffeln.
  10. Oder man siebt den Zwiebelsirup ab.
  11. Dazu nimmt man am besten ein Sieb und ein anderes Glas.
  12. Der Zwiebelsirup läuft relativ zügig durch das Sieb.
  13. Den fertigen Zwiebelsirup kann man teelöffelweise einnehmen.


Lege die Zutaten bereit.

Den Zucker habe ich bereits ins Glas gefüllt, weil eine Zuckertüte auf dem Foto nicht gut aussehen würde.


Schneide die Zwiebel in feine Würfel.

Füll die Zwiebelwürfel in ein Glas.

Vermische die Zwiebelstücke mit dem Zucker.

Verschliesse das Glas und lass die Mischung für 6 bis 24 Stunden ziehen.

Nach der Ruhezeit hat sich Flüssigkeit im Glas abgesetzt.

Wenn man das Glas öffnet, kann man sehen, wie die Zwiebelstücke quasi in dem Zwiebelsirup schwimmen.

Man kann den Zwiebelsirup jetzt einfach aus dem Glas löffeln.

Oder man siebt den Zwiebelsirup ab.

Dazu nimmt man am besten ein Sieb und ein anderes Glas.


Der Zwiebelsirup läuft relativ zügig durch das Sieb.

Den fertigen Zwiebelsirup kann man teelöffelweise einnehmen.

Das Glas, in dem man den Zwiebelhonig aufbewahrt, bekommt einen starken Zwiebelgeruch. Es muss also anschliessend gründlich gespült werden.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up