Kräuter-Öl - heiss


  

Wenn man aus harten Kräutern ein Kräuteröl ansetzen will, oder wenn man es eilig hat, eignet sich am besten die heisse Methode der Kräuteröl-Bereitung.

Für zarte Blüten setzt man das Kräuteröl jedoch besser kalt an.

Die Kräuterteile, mit denen man das Öl ansetzt, können getrocknet oder frisch sein. Wenn sie frisch sind, sollten trocken sein (also nicht feucht). Falls man sie waschen muss oder bei feuchtem Wetter sammelt, muss man sie gut abtrocknen lassen, bevor man sie mit Öl ansetzt.

Kräuteröle können zum direkten Einreiben oder zur Verwendung in Salben und Cremes eingesetzt werden.




Zutaten / Gerätschaften:

  • Zerkleinerte Kräuterteile, wahlweise getrocknet oder frisch
  • Pflanzenöl (z.B. Ölivenöl)

  • Glas zum Ansetzen
  • Kleiner Topf mit Wasser
  • Möglichst warmer Platz (an der Sonne oder Heizung)
  • Zweites Glas zum Abseihen
  • Kaffeefilter
  • Dunkle Flasche zum Abfüllen
  • Etikett zum Beschriften

Vorgehensweise:

  1. Fülle ein Glas etwa zu einem Drittel mit zerkleinerten Kräuterteilen.
  2. Gieß ein gutes Öl (z.B. Olivenöl) über die Wurzeln.
  3. Verschließ das Glas.
  4. Erhitze das Öl im Wasserbad.
    Etwa 15 Minuten köcheln lassen, dann abstellen und langsam abkühlen lassen.
  5. Stell es an einen warmen Platz.
    Im Sommer eignet sich ein Sonnenplatz, im Winter am besten ein Platz in der Nähe der Heizung.
  6. Schüttel das Öl ab und zu
  7. Warte mindestens einen Tag bis zu drei Tage
  8. Für das Abgiessen brauchst du ein zweites Gefäss und einen Kaffeefilter.
    Stülpe den Kaffeefilter über das zweite Glas, sodass der Rand übersteht und den Kaffeefilter an Ort und Stelle hält.
  9. Giess Öl und die Kräuterteile in den Kaffeefilter.
    Das Öl beginnt, in das zweite Glas zu tropfen.
  10. Es dauert ein paar Stunden, bis das Öl komplett abgetropft ist.
  11. Gieße es in eine dunkle Flasche.
  12. Beschrifte die Flasche mit Inhalt und Datum.

Fülle ein Glas etwa zu einem Drittel mit zerkleinerten Kräuterteilen.
Die Kräuterteile können sowohl getrocknet als auch frishc gesammelt sein.

Giesse gutes Pflanzenöl in das Glas und verschliesse den Deckel.

Stelle das Glas ins Wasserbad und lasse es etwa eine Viertelstunde lang darin köcheln.

Stelle die Herdplatte ab und belasse das gefüllte Glas während der Abkühlphase im Wasser. Dadurch erhält es noch eine Weile lang zusätzliche Wärmeenergie.


Stell das mit Öl und Blättern gefüllte Glas an einen warmen Ort.

Im Sommer eignet sich ein Sonnenplatz, im Winter am besten ein Platz in der Nähe der Heizung.

Lass es dort ein bis drei Tage lang ziehen.


Für das Abgiessen brauchst du ein zweites Gefäss und einen Kaffeefilter.

Stülpe den Kaffeefilter über das zweite Glas, sodass der Rand übersteht und den Kaffeefilter an Ort und Stelle hält.


Giess Öl und die Kräuterteile in den Kaffeefilter.

Das Öl beginnt, in das zweite Glas zu tropfen.

Es dauert ein paar Stunden, bis das Öl komplett abgetropft ist.

Giess das gefilterte Öl in eine dunkle Flasche.

Verschliesse die Flasche und beschrifte sie mit Inhalt und Datum.


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up