Kräuterwein


  

Kräuterwein-Ansatz Ein Kräuterwein ist ähnlich wie eine Tinktur, jedoch milder im Geschmack. Früher wurde viel Kräuterwein eingesetzt, vermutlich, weil es einfacher ist, Wein herzustellen als den konzentrierten Alkohol, der für Tinkturen notwendig ist.

  1. Sammel ein Glas halb voll Heilkräuter (oder kauf sie).
  2. Gieß einen trockenen Weisswein über die Kräuter, bis sie bedeckt sind.
  3. Verschließ das Glas.
  4. Stell es an einen dunklen, aber nicht zu kühlen Platz
  5. Beschrifte Das Glas mit Inhalt und Datum, damit du weisst, wann es Zeit ist, den Wein abzufiltern.
  6. Warte ca. zwei bis drei Wochen
  7. Filter den Kräuterwein ab (z.B. mit Kaffeefilter).
  8. Gieße sie in eine dunkle Flasche.
  9. Beschrifte die Flasche mit Inhalt und Datum
    (Wichtig! Man vergißt es doch immer wieder, wenn kein Etikett drauf ist).

Von dem fertigen Kräuterwein kannst du dann z.B. 3 mal täglich 3 Teelöffel voll bzw. einmal zwei bis drei Likörgläser voll einnehmen.

Man kann Kräuterwein auch äusserlich für Abreibungen nehmen.


Fülle kleingeschnittene Kräuter in ein Glas.

Giess Wein darüber, bis die Kräuter bedeckt sind.

Am Anfang neigen die Kräuter dazu, mit dem Wein aufzusteigen. Im Laufe der Tage saugen sie sich jedoch voll mit dem Wein und schwimmen nicht mehr so stark.


Beschrifte das Glas mit Inhalt und Datum, damit du weisst, wann es Zeit ist, den Wein abzufiltern.

Stelle das Glas an einen eher dunklen, aber dennoch warmen Platz. Warte zwei bis drei Wochen.

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up