Giftig Podophyllum / Maiapfel


  

Der Podophyllum ist eine ausdauernde Staude, die in Laubwäldern Nordamerikas heimisch ist.

Die auch "Maiapfel" genannte Pflanze hat handförmig gelappte Blätter, die an langen Stielen wachsen. Dazwischen wächst ein Stiel mit weissen Blüten.

Das Harz, das aus den Wurzeln gewonnen wird, wirkt stark abführend, selbst in kleinen Dosen. Auch Würmer wurden früher damit ausgetrieben.

Aufgrund der drastischen Wirkung wird der Maiapfel kaum noch angewendet.



Steckbrief

Heilwirkung: Achtung! Giftig. Nur in Fertigpräparaten, homöopathisch oder äusserlich anwenden.

Früher als Abführmittel verwendet,
Galle fördernd,
Warzen,

wissenschaftlicher Name:Podophyllum peltatum
Pflanzenfamilie:Berberitzengewächse = Berberidaceae
englischer Name:Mayapple, American Mandrake
volkstümliche Namen:Maiapfel, Fussblatt
Verwendete Pflanzenteile:Harz
Inhaltsstoffe:Berberin, Gallussäure, Harz, Kaempferol, Podophyllotoxin, Quercetin
Sammelzeit:


Anwendung

Achtung! Giftig.

Podophyllum nur in Fertigpräparaten, homöopathisch oder äusserlich anwenden.


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up