Irländisches Moos


  

Das irländische Moos ist eigentlich eine Rotalge und kommt an den Küsten des Nordatlantiks vor.

Die Algen sind gallertartig und fleischig und meistens rot oder violett gefärbt. Sie verzweigen sich geweihähnlich und werden bis zu fünfzehn Zentimeter lang.

Da sie reichlich Schleim enthalten, können sie Husten lindern. Auch Reizungen der Verdauungsorgange könen durch das irländische Moos beruhigt werden.



Steckbrief

Heilwirkung: reizlindernd,
schleimlösend,
Husten,
Bronchitis,
Katarrhe der oberen Luftwege,
Reizhusten,
Verstopfung,
Verdauungsstörungen,
Magenschleimhautenzündung,
wissenschaftlicher Name:Chrondrus crispus
englischer Name:Carragaheen
volkstümliche Namen:Carrageen, Felsenmoss, Irländischer Perltang, Irländisches Moos, Karragaheen, Knorpeltang, Perlmoos
Verwendete Pflanzenteile:Die Alge
Inhaltsstoffe:Schleim, Proteine, Mineralien, Jod, Brom
Sammelzeit:Ganzjährig



Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up