Kürbis


  

Kürbis


Der Kürbis dient nicht nur als Grimassen-Laterne bei Halloweenfesten oder als Zierde in manchen Haushalten. In den letzten Jahren wird er auch als Gemüse immer beliebter. Und seine gerösteten Kerne sind eine begehrte Leckerei.

Als Heilpflanze wird der Kürbis immer bekannter, weil er eine der wenigen Pflanzen ist, die gegen Prostatbeschwerden hilft. Er hilft jedoch auch bei Problemen des Harnapparates und des Verdauungssystems.



Steckbrief

Heilwirkung: Kerne:
harntreibend,
Blasenschwäche,
Prostatabeschwerden,
Würmer,

Fruchtfleisch:
Magen schonend,
Fettsucht,
Gicht,
Rheuma,
Herzbeschwerden,
Nierenschwäche,
Verstopfung,

wissenschaftlicher Name:
Cucurbita pepo
Pflanzenfamilie:
Kürbisgewächse = Cucurbitaceae
englischer Name:
Pumpkin
volkstümliche Namen:
Kürwes, Kerwes, Kerbs, Plumpers, Plutzer
Verwendete Pflanzenteile:
Samen, Fruchtfleisch
Inhaltsstoffe:
Proteine, Globulin, Lecithin, Rohrzucker, Fettes Öl, Linolsäure, Phytosterin, Edestin, Phytin, Harz, Enzyme, Diastase, Urease, Emulsin, Salizylsäure, Spurenelemente, Kalium, Magnesium, Kieselsäure, Natron, Vitamine
Sammelzeit:
September bis Dezember


Anwendung

Kürbisblüte

Präparate aus Kürbiskernen erhält man inzwischen überall im Handel oder in Apotheken.

Sie werden gegen Blasenschwäche und vor allem bei Prostatabeschwerden eingenommen.

Man kann aber auch das Innere der Kürbiskerne knabbern. Geröstet sind sie sogar eine Leckerei.

Gegen Bandwürmer isst man etwa 300 gr geschälte Kürbiskerne und eine Stunde später einen Esslöffel Rizinusöl, um die Würmer auszutreiben.

Als Gemüse oder Suppe gegessen ist das Kürbis-Fruchtfleisch sehr magenschonend und fördert Verdauung und Stoffwechsel.

Kürbissuppe

  • Schneide das Fruchtfleisch eines Kürbisses in handliche Stücke. Bei grossen Kürbissen reicht auch ein Teil der Frucht.
  • Bedecke die Kürbisstücke in einem Topf mit Wasser.
  • Bringe Wasser und Kürbis zum Kochen und lass es dann mindestens 30 Minuten köcheln.
  • Füge nach Geschmack Gemüsebrühpulver und geriebene Muskatnuss ein.
  • Püriere die weichgekochte Kürbissuppe mit einem Pürierstab.
  • Verfeiner die Suppe mit einem Schuss Sahne.
  • Streue kleingehackte Petersilie auf die in Teller oder Schalen gefüllte Suppe.

Video

Dauer des Videos: 8m 30sek

Video direkt bei Youtube ansehen...

Siehe auch:

Weitere Infos über Übergewicht und Abnehmen gibt es in unserem Partnerprojekt


Pflanzenbeschreibung

Kürbispflanze

In Mitteleuropa wächst der Kürbis kaum je wild, aber er wird in Gärten und auf Gemüsefeldern immer mehr angebaut.

Da die Kürbispflanze wärmeliebend ist, wird sie meistens an warmer Stelle vorgezogen und ab Mitte Mai ins Freiland gepflanzt, wenn sich die ersten grossen Blätter zeigen.

Schnell wächst die Kürbispflanze zu beachtlicher Grösse heran. Die rauhen Blätter sind oft über 50 cm breit und die gesamte Pflanze wuchert im Beet über mehrere Quadratmeter. Einzelne Triebe können bis zu zehn Meter lang werden.

Nach wenigen Wochen bilden sich grosse, leuchtend gelbe Blüten. Zuerst entstehen männliche Blüten und später auch weibliche. Nur wenn beide Sorten gleichzeitig blühen, können sie befruchtet werden und bei den weiblichen Blüten entwickelt sich aus dem bereits vorhandenen Knubbel ein richtiger Kürbis.

Kürbisse können bis über 500 kg schwer werden, aber dies ist nur bei erfahrenen Hobbyzüchtern der Fall. Im Normalfall werden sie je nach Sorte ein bis mehrere Kilogramm schwer.

Innen sind sie hohl und haben eine breite Schicht mit Fruchtfleisch. Im hohlen Innern befindet sich schwammartige lockere Kürbismasse mit fingernagelgrossen weisslichen Kernen.



Produkttipps:


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up