Kratzbeere

(Rubus caesius L.)


  

Kratzbeere


Die Kratzbeere ist eine kleine Verwandte der Brombeere. Die Dornen sind nur klein und kratzen nur, statt zu stechen, daher soll der Name auch kommen.

Die essbaren Früchte sehen aus wie die der Brombeere, allerdings etwas bläulich und wachsartig, so als wäre eine Brombeerfrucht von einem feinen Mehltau überzogen. Das ist aber kein Mehltau, sondern eine feine Wachsschicht und völlig unbedenklich.

Der Geschmack ist etwas fader und saurer als die der Brombeere, für viele eher enttäuschend.

Die Früchte eignen sich als Vitaminspender und die Blätter eignen sich für einen gesunden Tee.



Steckbrief

Haupt-Anwendungen:
Durchfall,
Heilwirkung:
adstringierend,
blutreinigend,
blutstillend,
harntreibend,
schleimlösend,
tonisierend,
Anwendungsbereiche:
Blasenentzündung,
Darmentzündung,
Diabetes,
Ekzeme,
Fieber,
Flechten,
Hautausschläge,
Hautunreinheiten,
Magen- und Darmkatarrh,
Mandelentzündung,
Mundschleimhautentzündung,
Sodbrennen,
Wassersucht,
Weissfluss,
Wunden,
wissenschaftlicher Name:
Rubus caesius L.
Pflanzenfamilie:
Rosengewächse = Rosaceae
englischer Name:
Dewberry
volkstümlicher Name:
Ackerbeere, Bereifte Brombeere, Bockbeere, Kratzbeere, Kroatzbeere
Verwendete Pflanzenteile:
Blätter, Früchte, Wurzeln
Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl, Gerbstoff, Pektin, Bernsteinsäure, Apfelsäure, Oxalsäure, Milchsäure, Salicylsäure, Vitamin C
Sammelzeit:
Blätter: April-September
Beeren: August-September
Wurzeln: Herbst und Winter


Anwendung

Kratzbeere

Kratzbeerblätter kann man wahlweise als Tee oder als Tinktur anwenden.

Tee

Für einen Kratzbeerblätter-Tee übergiesst man ein bis zwei Teelöffel Kratzbeerblätter mit einer Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen.

Anschliessend abseihen und in kleinen Schlucken trinken.

Von diesem Tee trinkt man ein bis drei Tassen täglich.

Tinktur

Um eine Kratzbeerblätter-Tinktur selbst herzustellen, übergiesst man Kratzbeerblätter in einem Schraubdeckel-Glas mit Doppelkorn oder Weingeist, bis alle Pflanzenteile bedeckt sind, und lässt die Mischung verschlossen für 2 bis 6 Wochen ziehen.

Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.

Von dieser Tinktur nimmt man ein bis drei mal täglich 10-50 Tropfen ein.

Wenn einem die Tinktur zu konzentriert ist, kann man sie mit Wasser verdünnen.

Auch aus den Kratzbeer-Früchten wird manchmal eine Tinktur hergestellt.

Innerlich

Kratzbeerblätter kann man innerlich, als Tee oder Tinktur gegen Durchfall einsetzen.

Ausserdem hilft Kratzbeerblätter gegen Weissfluss.

Wegen der schleimlösenden Eigenschaften kann man Kratzbeerblätter auch gegen Verschleimung im Bereich der Atmungsorgane verwenden.

Die blutreinigende Wirkung führt zu einer Verbesserung von Hautproblemen wie Ekzemen und schlecht heilenden Wunden.



Geschichtliches

Als vitaminreiche Nahrung schon seit der Steinzeit genutzt, die Blätter als Heiltee.

Später wurden die Blätter auch als Schwarztee-Ersatz genutzt.

Heute spielt die Pflanze als Heilpflanze nur noch eine geringe Rolle, da lieber normale Brombeeren genutzt werden.

Als kleinere Brombeerpflanze findet man sie aber immer öfter als Zierpflanze in Gärten.



Pflanzenbeschreibung

Kratzbeere

Die Kratzbeere ist in Europa heimisch.

Sie wächst bevorzugt an Wald- und Wegrändern an warmen und sonnigen Standorten.

Die mehrjährige Pflanze wird zwischen 20 und 90 Zentimeter hoch.

Die Blätter sind dreizählig und ungleich gezähnt.

Die weißen Blüten erscheinen zwischen Juni und Juli

Aus den Kratzbeer-Blüten entwickeln sich bis in den Spätsommer die Samen in blaubereiften Sammelfrüchten.


Anbautipps

Die Kratzbeere gedeiht überall, an schattigen Standorten wachsen die Pflanzen aber wesentlich langsamer.

Die Pflanze wächst in normalem Gartenboden ohne Probleme, ein warmer Standort bringt mehr Früchte.

Der Boden sollte nicht zu trocken werden und genügend gedüngt sein.


Sammeltipps

Junge aber ausgewachsene Blätter ernten und schnell an luftigem Ort trocknen oder im Backofen bei 40°C.

Zu langsames Trocknen macht die Blätter unansehnlich.

Die Frücht erntet man, wenn sie nicht nur eine durchgängig bläuliche Farbe haben, sondern auch weich sind.


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up