Esche


  


Der Eschenbaum ist in der nordischen Mythologie der heilige Weltenbaum Yggdrasil, auch Weltenesche genannt. Die Esche kann sehr gross werden, bis zu vierzig Meter und sie wird bis zu 250 Jahre alt.

Ihre Blätter und Samen haben vielfältige Heilwirkungen, so stärken sie den Stoffwechsel, wodurch rheumatische Erkrankungen gelindert werden können. Sie senkt auch den Blutzuckerspiegel und stärkt das Herz. Dadurch ist sie eine wertvolle Heilpflanze für typische Zivilisationskrankheiten.



Steckbrief

Heilwirkung:
adstringierend,
harntreibend,
schweisstreibend,
tonisierend,
Fieber,
Appetitlosigkeit,
Blähungen,
Verstopfung,
Blasen- und Nierenleiden,
Rheuma,
Gicht,
Blutzucker senkend,
Diabetes,
Wassersucht,
Bluthochdruck,
Insektenstiche,
Wunden,
wissenschaftlicher Name:
Fraxinus excelsior
Pflanzenfamilie:
Ölbaumgewächse = Oleaceae
englischer Name:
Ash
volkstümliche Namen:
Asche, Geisbaum, Oesch, Wundbaum
Verwendete Pflanzenteile:
Blätter, Samen, Rinde
Inhaltsstoffe:
Fraxin, Fraxidin, Ätherisches Öl, Bitterstoff, Flavonoide, Gerbstoff, Gerbsäure, Glykoside, Cumarine,
Sammelzeit:
Mai bis Juli



Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up