Bergamotte

(Citrus aurantium)


  

Der Bergamottbaum ist ein Zitrusbaum, der in subtropischen Gegenden angebaut wird.

Das ätherische Öl wird aus der Schale der Bergamotte-Frucht gewonnen.

Es ist Bestandteil zahlreicher Parfüms, hat aber auch vielfältige Heilwirkungen, da es Krankheitserreger abtötet und gleichzeitig entspannend wirkt.

Man kann Bergamotte-Öl in der Duftlampe verdampfen, in Massageöle oder Cremes einarbeiten oder Bädern zugeben.



Steckbrief

Heilwirkung:

Eigenschaften

angstlösend,
antiseptisch,
antiviral,
beruhigend,
entspannend,
krampflösend,
tonisierend,

Atemwege

Fieber,
Schüttelfrost,
Grippe,
Hals-Rachen-Entzündungen,
Halsschmerzen,

Verdauungssystem

Appetitlosigkeit,
Blähungen,
Darmkolik,

Stoffwechsel

Abmagerung,
Magersucht,
Alterserscheinungen,
Erschöpfung (Körperliche),
Erschöpfung (Nervliche),
Frühjahrsmüdigkeit,

Harnorgane

Blasenentzündung,
Blasenleiden (Allgemein),
Blasenschwäche,
Harnentleerung (schmerzhafte),

Frauenheilkunde

Menstruationsbeschwerden,
Scheidenentzündung,

Nervensystem

Nervenschwäche,
Nervosität,
Schlaflosigkeit,
Depressionen,
Einschlafstörungen,

Bewegungsapparat

Verrenkungen,
Verstauchungen,

Haut

Eitrige Wunden,
Ekzeme,
Herpes,
Mundbläschen,
wissenschaftlicher Name:
Citrus aurantium ssp. bergamia
Pflanzenfamilie:
Rautengewächse = Rutaceae
englischer Name:
Bitter Orange
Verwendete Pflanzenteile:
Öl
Inhaltsstoffe:
Ätherisches Öl, Linalylacetat, Limonen, Terpineol, Bergapten, Bisabolen, Nerol


Anwendung

Siehe:

Produkttipps:


Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up