Angosturabaum

(Galipea officinalis)


  

Der bis zu zwanzig Meter hohe Angosturabaum wächst in Südamerika.

Seine Rinde schmeckt sehr bitter und wird vor allem in Würzlikören zur Stärkung der Verdauung verwendet.

Die Volksheilkunde seiner Heimat verwendet ihn auch gegen Fieber.



Steckbrief

Heilwirkung:
tonisierend,
Fieber,
Rekonvaleszenz,
Verdauungsschwäche,
Magenschwäche,
Übelkeit,
Durchfall,
wissenschaftlicher Name:
Galipea officinalis, Cusparia febrifuga
Pflanzenfamilie:
Rautengewächse = Rutaceae
englischer Name:
Angostura
Verwendete Pflanzenteile:
Rinde
Inhaltsstoffe:
Alkaloide, Bitterstoffe, Angosturin, Glykoside, Ätherische Öle, Pinen



Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up