Amerikanischer Schneeball

(Viburnum prunifolium)


  

Amerikanischer-Schneeball Der amerikanische Schneeball ist in Nordamerika heimisch und wird in europäischen Gärten und Parks angebaut.

Der bis zu acht meter hohe Strauch blüht im Mai mit schirmartigen, weissen Blüten, die wie Schneebälle aussehen. Im Herbst trägt er glänzend, rote Beere.

In erster Linie ist der Schneeball eine Frauen-Heilpflanze. Er hilft gegen Menstruationsschmerzen und Wechseljahrsbeschwerden. Auch die Geburt soll der Schneeball erleichtern. In der Schwangerschaft sollte man ihn jedoch nicht anwenden.



Steckbrief

Haupt-Anwendungen:Frauenbeschwerden
Heilwirkung: adstringierend,
beruhigend,
krampflösend (spasmolytisch),
schmerzstillend,
Asthma,
Arthritis,
Bluthochdruck,
Nervenschwäche,
Menstruationsbeschwerden,
Menstruations fördernd,
Regelschmerzen (Dysmenorrhoe),
Wechseljahrsbeschwerden,
Muskelverspannungen
wissenschaftlicher Name:Viburnum prunifolium
englischer Name:Blackhaw, Nannybush
volkstümliche Namen:Frauenball, Gartenschneeball, Kirschblättriger Schneeball
Verwendete Pflanzenteile:Rinde, Wurzel(-Rinde)
Inhaltsstoffe:Ätherisches Öl, Arbutin, Beta-Sitosterol, Cumarine, Flavone, Gerbsäure, Harz, Isovalerinsäure, Cumarine (Aeskuletin, Skopoletin), Biflavonoide (Amentoflavone), Triterpene (Oleanolsäure, Ursolsäure und deren Acetate), Salizylsäure, Umbelliferon
Sammelzeit:Das ganze Jahr, Schwerpunkt Frühjahr
Gegenanzeige:Schwangerschaft, Aspirin/Salizylsäure-Allergie



Anwendung

Amerikanischer-Schneeball Die Strauchrinde wird als Abkochung oder Tinktur innerlich gegen Koliken eingesetzt, die Tinktur wirkt stärker.
Aus der Tinktur kann man eine Creme oder Lotion für die äusserliche Anwendung bei Muskelverspannungen und Muskelkrämpfen herstellen.

Die Wurzelrinde wird als Abkochung oder Tinktur innerlich gegen Frauenbeschwerden eingesetzt.

Im dritten Trimester senkt der Amerikanische Schnellball das Risiko für Fehlgeburten und Frühgeburten, da aber einige Wirkstoffe im Verdacht stehen Fehlbildungen zu verursachen, muss vollständig auf dem Einsatz in den ersten beiden Trimestern der Schwangerschaft verzichtet werden.
Menschen die allergisch auf Aspirin/Salizylsäure reagieren, müssen den Amerikanischen Schneeball auch meiden.


Geschichtliches

Die Indianer Nordamerikas setzen die Rinden traditionell gegen Fehlgeburten, Frühgeburten, Frauenbeschwerden und Krämpfen ein.
Der Amerikanische Schneeball wurde nach Europa gebracht und ebenfalls medizinisch genutzt. Nach der Entdeckung von Aspirin und Ibuprofen wurde die Pflanze primär zur Zierde angepflanzt.


Pflanzenbeschreibung

Amerikanischer-Schneeball Der Amerikanische Schnellball ist ein Strauch, der zwischen 2 und 8 Meter groß wird. Seine Heimat ist Nord-Amerika. Da er eine Zierde für Garten und Parks ist, findet man ihn mittlerweile auch in Europa an vielen Orten.

Die Blüten sind etwa 9 mm groß und zu einer etwa 10 cm großen Kugel angeordnet.

Im Herbst trägt der Strauch bis in den Winter etwa 1 cm große blau-schwarze Früchte mit einem Kern, die bei Vögeln sehr bliebt sind. Nach dem Frost sind die Beeren auch für Menschen essbar.


Anbautipps

Der Amerikanische Schneeball wächst in europäischen Gärten ohne Probleme. Er braucht Sonne/Halbschatten und mag leicht feuchten Boden ohne Staunässe, er verträgt eine kurze Trockenzeit.

Sammeltipps

Geerntet wird die Rinde Frühling vor der Blüte von 2-3 Jahren alten Seitenzweigen.
In diesem Alter ist der Gehalt an gewünschten Wirkstoffen am größten.
Über dieses Alter hinaus nimmt der Wirkstoffgehalt ab.
Wurzelstücke werden von der Erde befreit.
Zur Ernte führt man mit dem Messer an zwei Stellen runde Schnitte durch, dann einen Längsschnitt, dann die Rinde abschälen.
Diese Rinde wird an einem sonnigen, warmen und luftigen Ort gut getrocknet
In Papierbeutel oder Glasbehälter aufbewahren und gut lesbar mit dem Datum der Ernte beschriften.

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up