Allermannsharnisch

(Allium victorialis)


  

Der Allermannsharnisch ist ein wilder Zwiebelverwandter, der in Gebirgen wächst, vor allem in den Alpen, aber auch im Kaukasus.

Eine Tinktur aus den Blättern der Pflanze kann man als Frühjahrskur zur Blutreinigung anwenden.

Früher galt der Allermannsharnisch als magische Pflanze. Die Hülle der Zwiebel sollte vor bösen Geistern schützen, wie ein Kettenhemd, auch Harnisch genannt. Daher kommt auch der Name "Allermannsharnisch".



Steckbrief

Heilwirkung:
blutreinigend,
harntreibend,
Heiserkeit,
Verdauungsschwäche,
Blähungen,
Leichtere Verbrennungen,
Furunkel,
wissenschaftlicher Name:
Allium victorialis
Pflanzenfamilie:
Zwiebelgewächse = Alliaceae
englischer Name:
Alpine leek
volkstümliche Namen:
Allmannsharnisch, Bergknoblauch, Siegwurz-Lauch, Sigmarslauch, Siegmarsmännlein, Siegwurz, Schlangenwurz
Verwendete Pflanzenteile:
Inhaltsstoffe:
schwefelhaltig ätherisches Öl
Sammelzeit:



Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up