Heilkräuter-Kur: Heilkräuter-Abnehmkur


  

Kräuter-Abnehmkur Teemischung Eine Kur mit Heilkräutern kann beim Abnehmen helfen.

Die Teemischung für die Abnehmkur belebt den Stoffwechsel, stärkt die Verdauung und reinigt das Blut. Auch der Zuckerstoffwechsel und das Hormonsystem werden ausgeglichen und stehen so dem Abnehmvorhanden nicht mehr im Weg.

Während der Kräuter-Abnehmkur trinkt man regelmäßig Kräutertee, ernährt sich relativ kalorienarm und bewegt sich regelmäßig. Gegen Heißhungerattacken gibt es mehrere Hilfsmaßnahmen.

So kann man gesund abnehmen, ohne es zu überstürzen, denn allmähliches Abnehmen ist langfristig erfolgreicher als Crashdiäten.


Video

Über diese Heilkräuter-Abnehmkur haben wir ein Video gedreht, das zeigt, wie die Kur durchgeführt wird:

Dauer des Videos: 3m 12sek

Direkt bei Youtube ansehen


Zutaten der Teemischung

Mischen Sie zu gleichen Teilen (Gewichtsanteile):

  • Birken-Blätter
  • Ingwer-Wurzeln
  • Pfefferminz-Blätter
  • Ringelblumen-Blüten
  • Schafgarben-Kraut

Es sieht zwar aus, als wäre sehr viel Ringelblume in der Teemischung, aber das täuscht, denn die Blüten sind sehr leicht. Beim Ingwer haben wir das umgekehrte Phänomen. Weil Wurzeln sehr schwer sind, sieht der Ingwer-Anteil wenig aus.

Die Kräuter in der Kur-Teemischung haben mehrere Wirkungen, die das Abnehmvorhaben unterstützen.

  • Birke wirkt blutreinigend und unterstützt den Zuckerstoffwechsel.
  • Ingwer stärkt die Verdauung und belebt.
  • Pfefferminze schmeckt erfrischend und fördert die Verdauung.
  • Ringelblume wirkt leicht abführend und stärkt die Leber.
  • Schafgarbe unterstützt den Zuckerstoffwechsel und gleicht das Hormonsystem aus.

Anleitung

Die Kräuter werden vermischt und stehen dann als Teemischung zur Verfügung.

Wenn man von jedem Kraut 50 gr nimmt (handelsübliche Menge), dann erhält man insgesamt 250 gr Teemischung. Das reicht mindestens für 6 Wochen Kurdauer.

Pro Tasse Tee nimmt man 1 TL Teemischung und lässt ihn 10 Minuten ziehen.

Und so führt man die Kur durch:

  • Morgens, gleich nach dem Aufstehen, trinkt man ein Glas Wasser.
  • Nach dem Frühstück, oder zum zweiten Frühstück trinkt man eine Tasse Kur-Tee.
  • Vor dem Mittagessen und vor dem Abendessen trinkt man wieder je eine Tasse Kur-Tee.

Zusätzliche Teemischungen

Wer es intensiver haben will, kann noch zwei Teemischungen dazunehmen.

Morgen-Tee

Kräuter-Abnehmkur Morgentee

Der Morgentee ersetzt den Kaffee und beinhaltet folgende Kräuter:

  • Brennnessel fördert die Stoffwechselaktivität und stärkt die Verdauung.
  • Mate wirkt belebend wie Schwarztee und verringert Heißhunger.
  • Rosmarin stärkt Kreislauf und Verdauung.

Mischen Sie zu gleichen Teilen (Gewichtsanteile).

Abend-Tee

Kräuter-Abnehmkur Abendtee

Den Abendtee kann man eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen trinken. Er enthält folgende Kräuter:

  • Fenchel entkrampft die Verdauungsorgane und fördert den Schlaf.
  • Melisse wirkt beruhigend auf Nerven und Verdauung.
  • Passionsblume hilft beim Einschlafen und entspannt Magen und Darm.

Mischen Sie zu gleichen Teilen (Gewichtsanteile).


Ergänzende Kur-Maßnahmen

Weil die Kräutertees keine Wundermittel zum Abnehmen sind, muss man ergänzend seine Lebensweise auf das Abnehmvorhaben einstellen.


Ernährung

Besonders wichtig ist die Ernährung.

Den Meisten ist bekannt, dass Völlerei nicht gerade die schlanke Linie fördert.

Umgekehrt ist aber auch eine zu knappe Nahrungszufuhr schädlich für die Figur.

Strenge Diäten machen langfristig dick

Denn wenn man zu wenig isst, schaltet der Körper in eine Art Sparmodus und kommt mit sehr wenig Nahrung aus. Die Folge davon ist der gefürchtet Jojo-Effekt, der dafür sorgt, dass die meisten nach einer einer strengen Diät schnell wieder zunehmen und häufig sogar dicker werden als zuvor.

Dauerhaftes Abnehmen erfolgt also langsam und schonend. Das hat auch den Vorteil, dass die Haut genug Zeit hat, um mit den Fettpolstern mit zu schrumpfen, was schlackernde Hautfalten verhindert.

Eine zum Abnehmen geeignete Ernährung beinhaltet also etwas weniger Kalorien als man verbraucht, aber keinesfalls zu wenig.

Für Frauen in mittlerem Alter sind bei regelmäßiger mittel-intensiver Bewegung etwa 1500 bis 1800 Kcal geeignet, um langsam abzunehmen.

Nun geht es nicht darum, sich die Kalorien einzeln vom Munde abzuzählen. Es geht eher um einen groben Eindruck über die passende Kalorienmenge.

Vitaminreiche Nahrung ist wichtig

Wichtig ist auch, dass man keine Hungergefühle bekommt, die Nahrung soll also sättigen. Und sie sollte genügend Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten.

Auch sollte die Nahrung nicht einseitig auf eine Nährstoffgruppe verzichten, sie sollte also Proteine, Kohlenhydrate und Fette enthalten.

Ernährungsvorschlag

  • Eine Mahlzeit kann man durch Obst ersetzen, bevorzugt mit Obst der Saison.
  • Einmal täglich kann man Salat oder Gemüse als Hauptmahlzeit essen. Am besten mit einer eiweißreichen aber kalorienarmen Beilage.
  • Essen Sie die dritte Hauptmahlzeit nach Ihrem Geschmack. Vermeiden Sie jedoch einen zu ausgeprägten Fett- und Süss-Gehalt der Mahlzeit.
  • Wenn der Heißhunger zuschlägt, kann man Süßholzstangen kauen, oder ein Glas Wasser trinken oder Gemüsesticks knabbern.

Bewegung

Bewegung ist eine weitere wichtige Säule der Abnehmkur.

Durch regelmäßige Bewegung wird Fett zu Muskeln umgebaut und der Stoffwechsel wird angeregt.

Muskeln verbrauchen sogar im Ruhezustand mehr Kalorien als andere Körperzellen, daher nimmt man mit ausgeprägten Muskeln sogar ab, wenn man bequem auf dem Sofa sitzt.

Am besten nutzt man die Abnehmkur, um sich dauerhaft mit mehr Bewegung anzufreunden, denn Bewegung macht nicht nur schlank, sondern auch gesund und glücklich.

Mit regelmäßiger Bewegung kann man den Alterungsprozess spürbar verzögern.

Vor allem Ausdauersportarten sind gut geeignet, um abzunehmen.

Folgende Sportarten sind besonders empfehlenswert:

  • Radfahren
  • Wandern
  • Nordic Walking
  • Schwimmen
  • Aqua Jogging
  • Ski-Langlauf
Für körperlich gesunde Menschen mit wenig Übergewicht eignen sich beispielsweise auch:
  • Jogging
  • Inlineskaten
  • Aerobic
Denken Sie auch an die Bewegungen des Alltags, also Treppensteigen statt Aufzugfahren, Gehen oder Radeln statt Autofahren, Putzen, Gartenarbeit und dergleichen.

Bewegungsvorschlag

Bewegen Sie sich mindestens drei Mal in der Woche für mindestens eine halbe Stunde so intensiv, dass Sie dabei ins Schwitzen kommen.

Schon diese geringe Bewegungsmenge hilft dem Herz-Kreislaufsystem und dem Stoffwechsel wieder fit und gesund zu werden. Erhöhte Blutfettwerte sinken und das Herz wird stärker.

Für den Abnehmerfolg wäre es noch wirksamer, wenn Sich sich fünf oder sechs Mal pro Woche für anderthalb Stunden bewegen.

Wenn Sie noch nicht wissen, welche Sportarten Ihnen Freude bereiten, probieren sie mehrere aus, bis sie herausgefunden haben, was Ihnen am meisten Spass macht.


Ergänzende Tipps zu Ihrer Kur

Sie können noch mehr tun, um ihre Kräuter-Kur zu einem vollen Erfolg zu machen.

  • Schlafen Sie ausreichend.
    Mindestens acht Stunden lang sollten Sie Ruhe finden. Im Zweifelsfall ergänzt ein Mittagschlaf eine zu kurze Nachtruhe. Nur gut ausgeruht kann sich der Körper regenerieren und Sie können Ihr volles Potential ausschöpfen.
  • Bewegen Sie sich an frischer Luft.
    Gehen Sie mindestens drei Mal pro Woche in die frische Luft und bewegen Sie sich dort ausgiebig, beispielsweise mit Gehen, Radfahren, Nordic Walking, Laufen, Schwimmen, Gartenarbeit. Bewegung stärkt Ihre Gesundheit.
  • Wandertag.
    Gehen Sie einmal pro Woche den ganzen Tag in die freie Natur. Gehen Sie Wandern oder machen Sie eine Radtour. Das tut Körper und Seele gut.
  • Wechselduschen.
    Stellen Sie beim Duschen mehrmals das kalte Wasser an, im Wechsel zum Warmwasser. Beenden Sie die Dusche mit kaltem Wasser. Vom Wechselduschen profitiert Ihr Immunsystem und der Kreislauf wird gestärkt.
  • Genussgifte vermeiden.
    Vermeiden oder verringern Sie während der Kur nach Möglichkeit den Konsum von Nikotin, Alkohol und anderen Genussgiften. Genussgifte schaden Ihrer Gesundheit und verringern dadurch auch die volle Wirkung der Schüssler-Kur.
  • Sauna-Besuche.
    Gönnen Sie sich einmal pro Woche einen Sauna-Besuch. Sauna stärkt Abwehrkräfte und Kreislauf.
  • Ernähren Sich sich abwechslungsreich.
    Eine gesunde Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse fördert Ihre Gesundheit.

Viel Erfolg beim Abnehmen!


Siehe auch:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up