Haarschuppen / Kopfschuppen


  

Kopfschuppen sind meistens harmlos, aber die Betroffenen leiden meistens unter den optischen Aspekten der Schuppen und unter Juckreiz auf der Kopfhaut.

Ursachen

Die harmlosen Kopfschuppen entstehen meist durch zuviel Hautfett auf der Kopfhaut.

Von diesem Fett können sich Hautpilze ernähren, die zwar harmlos sind, aber Juckreiz und Reizungen verursachen können.

Durch die Reizung erneuert sich die Kopfhaut schneller und alte Hautzellen sterben vermehrt ab.

Mit dem Hautfett ballen sich die toten Zellen zusammen und ergeben dann die Schuppen, die vom Kopf rieseln.

Wann zum Arzt?

Manchmal sind Kopfschuppen auch Anzeichen für echte Hauterkrankungen.

In diesen Fällen sollte man zum Hautarzt gehen und die Hauterkrankung fachmännisch behandeln lassen.

Zeichen für Hauterkrankungen sind:

  • Rötungen
  • Starker Juckreiz
  • Stark fettige Schuppen
  • Nässen
  • Schwellungen
  • Borken
  • Krusten
Folgende Hauterkrankungen können Kopfschuppen auslösen:

Behandlung

Bei Haarschuppen hilft:

Heilpflanzen:

Folgende Kräuter eignen sich für die Kopfschuppen-Behandlung:


Produkttipps


So nutzt man Heilkräuter gegen Schuppen:
  • Tee kochen: ein Teelöffel Kräuter mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen.
  • 5 bis 10 Minuten ziehen lassen.
  • Abseihen.
  • Tee abkühlen lassen, bis er handwarm ist.
  • In kleinen Portionen auf die Kopfhaut giessen.
  • Gründlich einmassieren.
  • Kopfhaut mit dem Rest des Tees spülen.

Ätherische Öle:

Mit ätherischen Ölen kann man pflegend und pilzhemmend auf die Kopfhaut einwirken. So nutzt man ätherische Öle gegen Schuppen:

Man kann ätherische Öle in neutrale Shampoos eintropfen.

Oder man tropft die ätherischen Öle in Wasser und spült damit die Kopfhaut.

Pflege

Bei der Haarpflege sollte man es nicht übertreiben, wenn man Schuppen bekämpfen will.

  • Zwei- bis dreimal pro Woche Haarewaschen sollte reichen.
  • Nur milde Shampoos verwenden
  • Keinen heissen Fön benutzen
  • Keine engen Kopfbedeckungen aufsetzen
Zur Behandlung der Schuppen kann man für wenige Wochen ein Schuppenshampoo benutzen.

Siehe auch:

Weitere Infos über Kopfschuppen bei unseren Partnerprojekten:

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker


  


Home Up