Bauchschmerzen


  

Bei Bauchschmerzen handelt es sich nicht um eine eigenständige Krankheit, sondern um ein Symptom, das viele Ursachen haben kann.

Bei Kindern ist es jedoch oft gar nicht so einfach, die Ursache für die Bauchschmerzen herauszufinden. Häufig werden die Bauchschmerzen durch Blähungen verursacht. Es kann sich aber auch um eine Magen-Darm-Grippe handeln oder sogar um eine Erkältung. Auch Sorgen und Ängste können sich bei Kindern als Bauchschmerzen äußern.

Im Prinzip kann jede denkbare Ursache bei Kindern zu Bauchschmerzen führen. Gerade kleinere Kinder nehmen Schmerzen häufig immer als Bauchschmerzen wahr, weil Schmerzen in jungen Jahren oft noch nicht genau lokalisiert werden können.

Wenn Bauchschmerzen sehr stark sind, sollte man immer auch an eine eventuelle Blinddarmentzündung denken.

Im Zweifelsfall sollte man einen Arzt aufsuchen.

Bei normalen Bauchschmerzen hilft oft ein Fenchel-Tee oder ein Kamillen-Tee. Sehr hilfreich kann auch eine Wärmflasche und eine Bauchmassage sein. Bei der Bauchmassage streicht man mit warmen Händen im Uhrzeigersinn über den Bauch.

Wann zum Arzt: Bei starken oder unerklärlichen Bauchschmerzen.

Schulmedizin: Je nach Ursache

Rezepte: Bärchen-Balsam


Wichtige Heilpflanzen:


Produkttipps


Behandlung - Hausmittel:

Teemischung Bauchweh-Tee

Mischen Sie:

  • 50 gr Fenchel-Früchte
  • 30 gr Kamillen-Blüten
  • 20 gr Ringelblumen-Blüten

Anleitung

  • Brühen Sie einen Tee auf mit einem Esslöffel Teemischung pro Tasse.
  • Lassen Sie den Tee 10-15 Minuten ziehen.
  • Filtern Sie den Tee anschließend ab.
  • Trinken Sie den Tee in kleinen Schlucken.

Hinweis! Säuglinge unter 12 Monate dürfen wegen Botulismus-Gefahr keinen Honig zu sich nehmen.

Daher darf der Bauchweh-Tee für Babies nicht mit Honig gesüßt werden.

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.


  


Home Up



Buchtipp: