Veilchen-Blütenessenz


Das Veilchen steht im Zeichen des Selbstbewusstseins und der Fähigkeit zu sich selbst zu stehen.

Bescheidene, sensible Menschen können mithilfe der Veilchen-Blütenessenz lernen, sich Gehör zu verschaffen und sich besser durchzusetzen.

Das Veilchen kann ihnen auch helfen, anderen Menschen näher zu kommen.


Veilchen-Kennzeichen

Das Veilchen ist von Nahem betrachtet eine wunderschöne Blume mit einer ausdrucksvoll eleganten Blüte in kräftigem Violett. Mit seinem feinen Duft kann es ganze wiesen in Frühlingsdüfte hüllen.

Doch nur Wenige beugen sich soweit hinunter, um das Veilchen genauer zu betrachten. Denn das Veilchen ist klein und bescheiden.

An einem gekrümmten, dünnen Stengel hängt die zierliche Blüte. Sie schaut eher nach unten als nach oben, weshalb man sich auch zu dem Veilchen runterknien muss, um es in seiner ganzen Pracht sehen zu können.

Auch die Blätter sind unauffällig: rund geformt, mittelklein und niederliegend.

Wenn man beim Frühlings-Spaziergang nicht aufpasst, kann es passieren, dass man auf den anmutigen Veilchen rumtrampelt.

Blütezeit: März bis April

Über die Heilpflanze Veilchen ....


Wem hilft Veilchen?

Die Veilchen-Blütenessenz hilft Menschen,
  • die zu bescheiden sind
  • denen es an Selbstbewusstsein fehlt
  • die mehr Rückgrat entwickeln wollen
  • die lernen wollen, sich zu wehren
  • die zu zurückhaltend sind
  • auf denen andere Menschen rumtrampeln
  • die sich oft nicht trauen, anderen näher zu kommen


Überwindung des Veilchen-Zustands

Im positiven Veilchen-Zustand ist man nach wie vor bescheiden, aber man kann zu sich und seinen Bedürfnissen stehen.

Wenn es nötig ist, dann macht man laut genug auf sich aufmerksam und findet bei anderen Menschen Gehör. Bei Bedarf kann man sich gegen andere durchsetzen.

Seine Feinfühligkeit kann man in die Kommunikation mit anderen Menschen einbringen.


Home Up