Ausrüstung


Um Blütenessenzen selbst herzustellen braucht man nur wenig Ausrüstung.

Hier die kurze Liste der benötigten Materialien und Gerätschaften:

  • Glasschale
  • Vorratsflaschen
  • Einnahmeflaschen
  • Stilles Mineralwasser
  • Branntwein

Zusatzbedarf

  • Pipette
  • Kleiner Trichter

Glasschale

Das wichtigste Utensil ist eine kleine Glasschale. Natürlich kann man eine beliebige Glasschale verwenden, doch ich habe mir extra für diesen Zweck eine schöne, schlichte Schale angeschafft. Eine Schale, die ich auch fürs Müsli benutze, schien mir zu profan für die Herstellung von Blütenessenzen.

Wenn die Blütenschale nicht in Benutzung ist, steht sie an einem schönen Platz, wo sie sich energetisch aufladen kann - zumindest stelle ich mir das mit der Aufladung so vor.

Vorratsflaschen

In die Vorratsflaschen füllt man die fertige Mutteressenz, durch Branntwein haltbar gemacht.

Mir schienen Flaschen mit 250 ml Fassungsvermögen geeignet für den Zweck. Die braunen Flaschen habe ich mir in der Apotheke besorgt.

Einnahmefläschchen

Für die Einnahme der verdünnten Blütenessenzen braucht man kleine Einnahmefläschchen.

Grössen von 10 ml bis 50 ml sind geeignet, am verbreitetsten sind wohl Fläschchen mit 30 ml Fassungsvermögen.

Für die Einnahme werden gerne Flaschen mit integrierten Pipetten genommen, um die Tropfen einfacher dosieren zu können. Aber auch Flaschen mit normalen Tropfeinsätzen sind geeignet und vor allem deutlich preiswerter.

Stilles Mineralwasser

Am besten ist frisches Quellwasser für die Herstellung von Blütenessenzen geeignet.

Wenn man solches nicht hat, kann man aber auch ein schlichtes stilles Mineralwasser benutzen.

Branntwein

Zur Haltbarmachung der Mutteressenz aber auch der Einnahmetropfen wird besonders gerne Brandy genommen.

Der darin enthaltene Alkohol konserviert die Essenzen, sodass sie jahrelang, vielleicht sogar jahrzehntelang haltbar sein.

Branntwein hat ein feines Aroma und färbt die Tropfen zudem leicht braun, was optisch einen gehaltvollen Eindruck ergibt. Man kann jedoch auch farblose Alkoholika einsetzen.

Wer keinen Alkohol mag, kann stattdessen auch Obstessig benutzen.

Pipette

Mit einer Pipette kann man die Essenzen gut tropfenweise dosieren.

Pipetten bekommt man unter anderem in Apotheken, wo es auch welche gibt, die man direkt auf Flaschen aufschrauben kann.

Kleiner Trichter

Mit einem kleinen Trichter kann man die Mutteressenz und den Branntwein bequem in die Vorratsflasche füllen.

Ausserdem ist er nützlich, um Wasser und Branntwein in die Einnahmefläschchen zu füllen, bevor man die Tropfen der Essenz hinzzufügt.


Home Up