Anbau-Beschreibung: Johanniskraut

(Hypericum perforatum)


Johanniskraut Der Anbau von Johanniskraut ist relativ einfach.

Es macht auch Freude und ist befriedigend Johanniskraut anzubauen, denn im Sommer erfreut das Johanniskraut mit herrlichen leuchtend gelben Blüten.

Ausserdem wachsen die pflegeleichten Johanniskrautpflanzen in den Folgejahren wieder neu, wenn sich das Johanniskraut am Standort wohl fühlt.

Im Hochsommer kann man die Blüten für die Zubereitung von Johanniskraut-Öl ernten und die gesamten Triebspitzen der blühenden Pflanzen für Tee und Johanniskraut-Tinktur.

Erfreulicherweise erhält man Johanniskraut-Samen heutzutage oft schon in Baumärkten oder Gartencentern. Das macht den Johanniskraut-Anbau noch leichter als früher, wo es das Saatgut nur im Spezialversand gab.



Steckbrief

Anbau-Schwierigkeit:Einfach
Anbau-Arten:Ansaat
Licht:Sonne, Halbschatten
Boden:Durchlässiger Boden, trocken normal, leicht kalkhaltig
Ansaat-Zeit:März, April, Mai
Saatplatz:In Schalen, pikieren
Saattiefe:Lichtkeimer
Saatabstand:
Keimtemperatur:22 Grad
Keimdauer:14-24 Tage
Pflanz-Zeit:Wenn 5 - 10 cm hoch
Reihenabstand:40 cm
Pflanzabstand:40 cm
Pflege:Wenig gießen und düngen
Pflanzenhöhe:30-90 cm
Blütezeit:Juni
Erntezeit:Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Lebensdauer:Mehrjährig
Überwinterung:Winterhart


www.baldur-garten.de

Anbau-Beschreibung

Das Johanniskraut sät man am besten in kleinen Töpfchen an.

Ob es ein Lichtkeimer ist oder nicht ist umstritten. Meine persönlichen Anbauversuche haben gezeigt, dass Johanniskraut auch bedeckt keimt.

Man sollte die winzigen Samen jedoch, wenn überhaupt, nur sehr fein bedecken.

Nach 2 bis 4 Wochen keimen die jungen Johanniskrautpflanzen.

Sobald sie etwas grösser sind, kann man sie pikieren (vereinzeln), dann kann man im Endeffekt eine grössere Fläche mit Johanniskraut bepflanzen, als wenn man die gekeimten Pflänzchen in Büscheln unpikiert heranwachsen lässt, was aber auch durchaus möglich ist.

Wenn die Pflanzen 5 bis 10 Zentimeter gross sind, kann man sie ins Freiland oder in den endgültigen Kübel pflanzen.

Sie brauchen sandigen und kalkhaltigen Boden, der nicht zur Staunässe neigt.

Die Pflanzen wachsen heran und beginnen im Juni sich oben zu verzweigen.

An den Triebspitzen entwickeln sich zahlreiche Knospen, die sich meistens im Verlauf des Junis öffnen.

Recht bald erreicht die Blüte des Johanniskrautes ihren Höhepunkt.

Schon im Verlauf des Julis verblüht das Johanniskraut teilweise, sodass die Samenkapseln heranreifen können.

Aber noch bis in den Herbst hinein sieht man vereinzelte Johanniskrautblüten, wenn der Herbst milde ist.

Anbau-Bilder

Die schwarzen Samen sind winzigklein.
Kleine Johanniskraut-Pflanzen im April.
Kleine Johanniskraut-Pflanzen im April.
Kleine Johanniskraut-Pflanzen im April.
Ausgepflanzte Johanniskraut-Pflanzengruppen Ende April.
Ausgepflanzte Johanniskraut-Pflanzengruppe Ende April.
Das Johanniskraut wächst heran - Anfang Juni.
Beginn der Blütezeit - Ende Juni.
Beginn der Blütezeit - Ende Juni.
Johanniskraut in voller Blüte - Ende Juni.
Johanniskraut in voller Blüte - Ende Juni.
 

Siehe auch


Home Up